Google mit Neuheiten, Gerüchten und Klarstellungen

Google schleicht sich seit Jahren Schritt für Schritt in unser Leben ein - und je nach Einstellung kann man das gut oder eben bedrohlich finden, wenn eine Firma die Kontrolle über viele Bereiche hat.

Mit der Verschiebung des Updates von Android Wear auf dem derzeit ziemlich toten Markt für Smartwatches wurde von der Gerüchteküche auch gleich das Ende des Betriebssystems für die "Computeruhren" verkündet. Das soll verfrüht gewesen sein, denn Google bzw. Alphabet hat sich wieder einmal eine Firma einverleibt.

Mit Cronologics wurde ein Spezialist für Smartwatches eingekauft, der von ehemaligen Google-Mitarbeitern aufgebaut wurde. Dazu nutzt Cronologics in der Cowatch zwar Android Wear, als Sprachsteruerungsmodul ist aber Amazons Alexa an Bord und nicht das Google-Modul.

Darauf aufbauend könnte Google von den so gemachten Erfahrungen profitieren. Ob das schon mit dem auf Anfang 2017 verschobenen Android Wear 2.0 passiert oder in späteren Neuheiten im Cronologics-Portfolio, sei dahingestellt.

Weiterhin dementierte der Android-Chef Hiroshi Lockheimer höchstpersönlich die schon seit längerem bestehenden Gerüchte, dass Chrome OS und Android zu einem gemeinsamen Betriebssystem mit dem (Code-)Namen Andromeda verschmolzen werden sollen.

Interview Horishi Lockheimer, VP Android bei Google

Android und Chrome OS seien in ihren jeweiligen Märkten sehr erfolgreich und eine Kombination eher kontraproduktiv. Was Andromeda allerdings sei und was damit bezweckt werden soll, ließ Lockheimer letztlich offen.

Zu guter Letzt ist da noch das Thema der autonom fahrenden Autos - ein Projekt, mit dem Google in den letzten Monaten immer wieder bunte Schlagzeilen machen konnte. Hier sollen dem Vernehmen nach die Aktivitäten zumindest eingeschränkt werden, was die Entwicklung eines eigenen Autos angeht. Dafür soll eher die Kooperation mit den klassischen Automobilherstellern gesucht werden, wie sie bespielsweise mit Fiat Chrysler schon bestehen soll. Gleichzeitig werden die Aktivitäten in eine eigene Firma namens Waymo ausgelagert.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar