Alphacool NexXxos GPX: Wasserkühlung für Pascal-Karten

Alphacool hat mit den beiden Nexxxos-GPX-Modellen Wasserkühlungen geschaffen, die für eine überschaubare Anzahl von Pascal-Grafikkarten gedacht sind. Dazu zählen unter anderem die GeForce-GTX-1070-Modelle Asus ROG Strix GeForce GTX 1070 OC, Asus Strix-GTX1070-O8G-Gaming, Zotac GeForce GTX 1070 AMP! und Zotac GeForce GTX 1070 AMP! Extreme. Bei den GTX-1080-Grafikkarten setzt Alphacool auf die Zotac GeForce GTX 1080 AMP! und die Zotac GeForce GTX 1080 AMP! Extreme.

Folgt man der in der Pressemitteilung verlinkten Webseite von Aquatuning, dann besteht das "neue Kühlkonzept" der beiden Wasserkühlungen aus einer Kombination aus aktiver und passiver Kühlung der Bauteile. Eine geänderte Einspritzung auf die Kupfer-Kühlfläche über der GPU wird hier mit passiven Kupferflächen über den anderen Bausteinen der Grafikkarte kombiniert.

Hinzu soll eine weiterentwickelte Version der 2004 patentierten Kreuzschlitztechnik kommen, die mit verfeinerten Finnen (0,5 x 0,5 x 2,5 mm) und Kanälen eine verbesserte Wärmeübertragung vom Kupfer an die Kühlflüssigkeit gewährleisten soll.

Mit zur Kühlleistung soll eine verrippte Backplate beitragen. Gleichzeitig verleiht sie der wassergekühlten Grafikkarte eine "vollkommenere" Optik. Die Kühler der Nexxxos-GPX-Baureihe können über einen SLI-Adapter mit bis zu vier Grafikkarten gleichzeitig genutzt werden.

Die beiden Wasserkühlungen sollen 99,79 Euro kosten.

Alphacool GPX Funktionsweise

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar