Unter Druck: Metall-Tastaturen und Gamepads im Test

Revoltec Lightboard XL 2 Black: Polarlicht in der Nacht

Ideal in der -Szene und bei : Das Hintergrundlicht kommt bei Dunkelheit richtig gut zur Geltung

Das neue Lightboard aus dem Hause Revoltec bietet gleich zwei Neuerungen zum Vorgängermodell. Zum einen ist die Tastatur jetzt deutlich größer geworden und zweitens besitzt das Lightboard wesentlich mehr Funktionstasten. Die einzelnen Regionen des Tastaturfeldes sind in drei Bereiche gegliedert. Zum einen das Tastaturenfeld, der numerische Block rechts außen und der Cursor-Bereich in der Mitte. Über einen Light-On-Taster lässt sich die Hintergrundbeleuchtung ein- oder ausschalten. Das blaue Licht erleichtert das Finden der Tasten in gedämmten Räumen - im Dunkeln ist gut Munkeln.

Imponieren und Licht aus! Zeit zum richtigen Arbeiten

Ein- und Ausschalter für die Hintergrundbeleuchtung

Die einzelnen Tasten bestehen aus transparentem Plastik

Freistehendes Richtungstastenfeld

Tasten: geringer Hub, weicher Anschlag und schnelle Reaktion
Technischen Daten
Hersteller / Modell Revoltec Lightboard XL 2 Black
Materialien Kunststoff
Abmessungen / Gewicht 456 x 176 x 22 mm / 1 kg
Tastenfeld / Hotkeys 104 / 6
PC-Anschlussbuchse USB
Zubehör / Besonderes PS/2 Adapter / Hintergrundbeleuchtete Tasten
Preis Zum Preisvergleich Revoltec Lightboard XL2
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
14 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Mnyut
    Neu: Tastaturen aus Metall.

    Jeder Trend kommt mal wieder. Früher haben die Monitore gespiegelt und man hat sich bemüht, das weg zu bekommen. Jetzt werden Notebooks extra beworben, wenn die ein Hochglanzdisplay haben :roll:.
    Mein aller erster Rechner, AMD 386er DX 40, hatte um 1992 (so ca. halt, weis nimmer genau *g*) eine Cherry Tastatur, die komplett aus Metall war. Auch sonst sehr gut verarbeitet. Hat gut 10 Jahre gehalten, bevor eine neue von Logitech (wireless) angeschaft wurde. Die hat es aber nur 3-4 Jahre gemacht und dann wieder eine neue Logitech (auch wireless).

    Das nächste mal werde ich mich aber wieder mal anschauen, was Cherry zu bieten hat. Die Qualität war einfach genial, vielleicht ist es ja immer noch so :-).
    Ihr könnt ja noch eine Cherry nachtesten, sollten die auch welche aus Metall haben :wink:.
    0
  • mvv
    wenn ihr eine Tastatur mit Metalltasten wollt in diesem Fall sogar komplett aus echt Edelstahl dann müsst ihr bei RAFI kaufen





    das kann man dann auch gleich in den Schreibtisch einbauen :wink:
    0
  • Flux W Wild
    "Frisby" besser ändern in "Frisbee"

    "Gehen die Batterien zu neige, leuchtet eine LED auf, welches das Entladen der Akkus wiederum beschleunigt" sollte man überdenken:

    1. Batterien und Akkus sind 2 Verschiedene Dinge.
    2. Der Stromverbauch einer LED beträgt etwa 0,2 W und wird daher blinkend den Verbauch kaum entscheidend beschleunigen.
    0
  • mvv
    0,2 Watt :shock: das ist ja die reinste Hochleistungs-LED

    eine Standard LED hat 1,6 V * 0,02 A = 0,032 W

    Low-Current LED hat 1,6 V * 0,002 A = 0,0032 W :!:
    0
  • Flux W Wild
    Zitat:
    0,2 Watt :shock: das ist ja die reinste Hochleistungs-LED


    :D jep, eine 0 nach dem komma vergessen.
    0
  • Striker
    Also irgendwie fehlt mir bei diesem "Test" ein anständiges Fazit bzw. eine einzelne Bewertung der Tastaturen.!?

    Mich interessieren jetzt besonders die beiden Gamepads "ZBoard Fang" und "Cyber Snipa V2" (beim früher getestet "Wolfking Warrior" liegen mir die Tasten zu nah beieinander, da kann ich ja gleich auf der normalen Tastatur bleiben).
    Soll das Zboard Fang jetzt diesen Vergleich "gewonnen" haben, weil dessen Namen im Fazit fett gedruckt wird??

    Und was denkt ihr, welches der beiden Boards ist das das "Bessere"? (Ich würde da hauptsächlich Shooter wie CSS und BF 2 drauf zocken wollen)
    Ich könnte mich jedenfalls jetzt nach diesem Test nicht zwischen den beiden Gamepads entscheiden. Das Cyber Snipa V2 scheint mir etwas übersichtlicher zu sein, das Zboard Fang aber insg. das bessere Gesamt-Konzept (z.B. durch größerer Kompatibilität) zu haben.
    0
  • oleister
    In der c't 23 war ein ausführlicherer Test. Vielleicht hat ein Kiosk noch die alte, heute ist Nr 24 rausgekommen.
    0
  • haha
    Hallo,

    Leute warum habts beim Lightboard nicht auch eine Taste ausgebaut? Dann hättet ihr gesehen was das für ein Schmarren ist!

    Ich habs gehabt, das liebe Lightboard und zwar im Büro weil ich hier echt viel schreibe und eine leise Tastatur wollte.

    Nach nur zwei Monaten war das Silikonöl verschwunden, die Tasten wurden laut und klapprig und noch schlimmer: sie verkannteten! Man konnte nicht mehr darauf schreiben, da man die Taste zwar antippte sie aber nicht mehr nach unten wollte. Das Ding ist von der Qualität her das schlimmste was mir jemals unter gekommen ist, sogar die Logitech und Microsoft Tastaturen sind hier besser.

    Ich wollte zuerst auch die Enermax kaufen, wusste gar nicht dass sie nur Plastiktasten hat, war mir dann aber doch zu teuer.

    Ich hab nun die meiner Meinung nach beste Tastatur seit Jahren:
    Die Cherry Stream Corded Multimedia.

    Sie bietet Standardlayout, hat flache Notebooktasten und sinnvolle(!) Zusatztasten, laut, leiser, mute und Track vor/zurück, Play/Pause.

    Cherry bewirbts im Gegensatz zu Enermax zwar nicht, aber die Tasten sind auch einzeln gefedert und weisen das Scherensystem auf, also egal wo man die Taste drückt sie geht immer gerade nach unten und verkantet nie.

    Kosten tut sie auch nur 15 Euro. Was besseres gibts einfach derzeit nicht.

    Einzige Kritik: kein Alurahmen, aber ehrlich gesagt um das Geld kauf ich mir lieber 4 auf Reserve ;)
    0
  • Saty
    *erledigt*
    0
  • Felux
    http://www.thgweb.de/foren/viewtopic.php?t=229149&start=15

    das isser, is in nem anderen freeed :wink:
    0
  • Saty
    .hätte schwören können. na denn. :)
    0
  • danielboukreev
    Ich weiß, man wird mich für diese Aussage steinigen, aber wer die alten IBM-Tastaturen kennt, schreibt mit keiner anderen mehr. Meine (also die, mit der ich gerade diesen Text tippe) ist Baujahr 1991, seither im Dauer-Einsatz, wiegt ca. 3kg (!), ist quasi unkaputtbar, brüllend laut und (wenn auch als Lizenz-Nachbau) auch noch zu bekommen:

    http://www.pckeyboard.com/

    Dort gibts das ganze auch noch mit integriertem Trackpoint (siehe IBM Laptops) und USB Anschluss

    bk
    0
  • zeutan
    Zitat:
    .aber wer die alten IBM-Tastaturen kennt, schreibt mit keiner anderen mehr.


    *fullack*

    Ich hab auch noch eine, Baujahr 1989. Doch wer will heute für eine Tastatur zwischen 100 und 150€ ausgeben? Die Teile waren ja auch richtig teuer.
    0
  • chromax
    Hab meine eigenen Erfahrungen mit Tastaturen.

    Die Tastatur ist wie eine Art Sessel für die Finger und ein wichtiger Faktor wenn man viel und schnell schreibt. Zudem auch eine Art der Bequemlichkeit. Daher sehr schade das auf die eigentliche Tipp-Ergonomie kaum Wert gelegt wird. Hauptsache schön billige 10 EUR Tastatur mit schwergängigen Tasten und kurzer Lebensdauer.

    Es gibt Tastaturen, die sind wie eine Fahrt in einem Trabant über eine Schotterpiste. Die Finger müssen sich zu sehr anstrengen, man trifft nicht jede Taste und nach spätestens einer halben Stunde ICQ "machts keine Spass mehr". Aber der User merkts nicht, das es ander Tastatur liegt.

    Ich schaue immer nach Tastaturen, probiere den Anschlag aus in Geschäften. Klar klingts blöd für viele, aber wenn ich jemandem eine "gute" Tastatur vorführe und was tippen lasse und danach auf einer schlechten merken sie alle sofort was ich meine.
    Besitze rund 7 Tastaturen, aber jede ist anders.

    Die Alutasten sind alle scheisse. Ganz direkt gesagt. Habe noch keine getestet bei der der Anschlag gut war. Habe auch eine von CM, aber die mußte ich erstmal mit Pappe verstärken weil der Tastenboden zu weich war. Trotzdem machts keinen großen Spass mit der.

    Meine Empfehlung:

    Ein der besten Tastaturen bisher die ich habe und kenne ist die von Apple. Egal ob die aktuelle oder die vom Mac G5 (Apple Pro Keyboard), sie sind alle sehr gut.
    ABER, es gibt Unterschiede zwischen der schwarzen und der weissen G5-Tastatur!!!
    Schwarz ist besser, liegt am Kunststoff der Tasten.
    Das Layout der Apple´s sind zwar anders, aber funktionieren mit XP.

    Logitech und M$ sind alle sehr standard. Nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

    Die "Alten" schweren Tastaturen sind für die Ewigkeit gemacht, das stimmt. Habe auch eine Everex mit Goldkontakttaster. Aber es ist sehr anstrengend und der Tastenweg ist zu lang. Wenn man Notebooktasten verwendet hat, kann man sowas nicht mehr benutzen.

    Tipp: Cherry hatte zwischendurch richtig schlimme Modelle, aber inzwischen sehr gemausert. Die Evolution Marlin Reihe mit Lasermaus ist vom Geräusch und Anschlag her sehr angenehm. Aber auch hier gibt es Unterschiede zwischen der Corded und der Wireless Marlin Reihe!
    Die Marlin sollte es mit Alu-Gehäuse geben...
    0