AMD AM4: Ein Sockel für alle Prozessoren & APUs

Nach bisherigem Kenntnisstand wird AMD künftig sowohl die als Nachfolger der FX-Prozessoren geplanten Summit-Ridge-Chips, die mit bis zu acht auf der Zen-Architektur basierenden CPU-Kernen aufwarten, als auch die Bristol-Ridge-APU für den neuen AM4-Sockel bereitstellen.

Damit zeichnete sich schon ab, dass der Hersteller sein bisheriges Sockel-Angebot vereinfachen könnte.

Nun hat Bits 'n Chips Informationen zu Tage gefördert, die nahelegen, dass AMD künftig ausschließlich auf den AM4-Sockel setzt, der die jeweiligen Vorteile von AM3+, FM2+ und AM1 in sich vereinen soll. Der neue Sockel soll Prozessoren mit einem Energiebedarf von mehr als 140 Watt genauso zuverlässig versorgen wie die APUs und Einsteiger-Chips mit vergleichsweise niedrigen TDPs.

Die Aufnahme ist nach dem µOPGA-Standard (Micro Organic Pin Grid Array) konzipiert, einer neuen Spezifikation AMDs, die die Verwendung von feineren Pins ermöglicht. Damit kann die Pin-Anzahl bei AM4 auf 1331 Pins gesteigert werden - 390 mehr als zuvor - ohne dass sich die Größe des Sockels selbst ändert.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
12 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Mmh, einfach schön und gut, aber irgendwie befürchte ich das vor allem die geizigeren Mainboard-Hersteller dann doch wieder Billig-Boards auf den Markt werfen die mit den 140W-CPUs wieder nicht klarkommen weil sie an der Stromversorgung gespart haben. Und das uns in 2-3 Jahren dann wieder eine Welle mit enttäuschten Aufrüstern in Forum schwappt, die sich vor dem CPU-Neukauf nicht die Mühe gemacht haben in die Kompatibilitäts-Liste ihres Mainboards zu schauen.
    3
  • ... naja, heute ein Mainboard kaufen und in 3 Jahren hoffen, dass die CPUs dazu kompatibel sein werden?
    Also selbst wenn sie mechanisch passen, gibt es leider immer wieder unangenehme Überraschungen. Dann sind zukünftige Boards z.B. rückwärtskompatibel zu alten CPUs, aber neue CPUs nicht kompatibel zu alten Boards.
    Vielleicht hat der Sockel zu dem Zeitpunkt dann schon ein "+" am Namen, oder ein "Rev2" oder, oder, oder...

    Nunja, erstmal müssen die ZENs wirklich kommen. Ich warte immernoch recht gespannt darauf.
    1
  • Ich denke Zen oder die übernächste Prozessorgeneration wird anstelle 64-Bit-Architektur mit 256-Bit erscheinen.
    0