AMD Athlon 200GE: Billiger Ryzen-Ableger?

Einst waren die Athlon-Prozessoren die Flaggschiffe aus dem Hause AMD, die dem Pentium 4 von Intel das Fürchten lehrten. Doch der Hersteller setzte unter der Bezeichnung alsbald auf einfachere Chips. Bei den in den letzten Jahren angebotenen Athlon-Prozessoren handelte es sich um die APUs des Herstellers, bei denen die Grafikeinheiten abgeschaltet wurden.

Bei den neuen Raven-Ridge-APUs werden jedoch neben der Vega-GPU die gleichen CPU-Kerne integriert, die auch bei den Ryzen-Prozessoren genutzt werden, sodass die neuen Athlons vom bisherigen Prinzip abweichen: AMD macht aus dem Athlon allem Anschein nach eine APU. In der Datenbank des Sandra-Benchmarks von Sisoftware ist ein Athlon 200GE aufgetaucht, der lediglich zwei CPU-Kerne mitbringt, die einen Takt von 3,2 GHz erreichen. Jedem einzelnen Kern wird ein 512 KB großer L2-Cache zur Seite gestellt, der L3-Cache soll vier Megabyte große sein. Unklar ist der Leistungsumfang, der mit der GPU verbunden ist, die auf der Vega-Architektur basiert.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • drno
    Ist das jetzt ne weitere Einsteiger Prozzi für den Desktop -
    unterhalb des Raven Ridge 2200G? Und was solls kosten?