AMD Zen 2: CCX-Module mit sechs bis acht CPU-Kernen?

Bereits seit einigen Monaten hält sich ein Gerücht, dass die kommenden AMD-EPYC-Prozessoren, die unter dem Beinamen Rome entwickelt werden, in jeweils einem Package über 64 physische und 128 logische CPU-Kerne verfügen können. Allerdings soll sich die Anzahl der Chips bzw. Dies pro Package nicht erhöhen. Nach wie vor sind maximal vier möglich. Damit scheint AMD an seiner Multi-Core-Strategie weiter festhalten zu wollen, denn künftig müssten dann sechs bis acht Kerne in einem CCX-Modul untergebracht werden, das bisher nur vier CPU-Kerne aufnimmt.

Allem Anschein nach wird der Hersteller mit der Zen-2-Architektur zwei neue CCX-Module konzipieren, die zum einen sechs und zum anderen acht der unter dem Codenamen Zeppelin entwickelten Kerne aufnehmen können, die in einer Strukturbreite von sieben Nanometern gefertigt werden. Sollten sich diese Informationen bestätigen könnte auch die Kernzahl bei künftigen Ryzen-Prozessoren steigen, die aktuell aus bis zu zwei CCX-Modulen zusammengesetzt werden. Möglich würden Highend-Prozessoren mit zwölf oder gar 16 CPU-Kernen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • bigreval
    Solange die Dies verlötet und nicht verschmiert sind ist alles schick!
    Die sollen sich bloß nicht auf das Niveau von Intel herablassen und mit Paste rumschmieren!!!
    0
  • DragoCubX
    Wenn es die verlötet und mit X370-Kompatibilität gibt, steht mein nächstes Upgrade im Prinzip schon fest! :D
    0
  • bigreval
    Sag ich schon die ganze Zeit! Warte ja nur auf den Release...
    Extremer “haben will“ Faktor!
    0