AMD FirePro: S7150 und S7150 x2 bringen Multiuser-Unterstützung mit

AMD erweitert sein Angebot an Grafikkarten der Fire-Pro-Serie, die für den professionellen Einsatz in Workstations und Serversystemen gedacht sind, um die beiden Modelle S7150 und die S7150 x2.

Die neuen Karten basieren anscheinend auf der Tonga-GPU, wobei das x2 der zweiten Variante signalisiert, dass hier zwei der Grafikchips auf dem Board aufgelötet sind.

Dementsprechend variiert die Speicherausstattung zwischen acht und 16 Gigabyte; für die Anbindung steht ein 256 Bit breites Interface zur Verfügung. Mit weiteren technischen Details hält sich der Hersteller jedoch zurück.

Das Besondere an den neuen Profi-Karten ist jedoch nicht der technische Unterbau, sondern vielmehr die Tatsache, dass AMD nun eine Multi-User-Nutzung ermöglicht: Die beiden Grafikkarten, von denen die kleinere Varinate lediglich einen Slot im Gehäuse belegt, sind vor allem für eine Nutzung in Umgebungen bestimmt, die für die Virtualisierung von Hardware gedacht sind.

Entsprechend sieht der Hersteller Cloud Computing im Allgemeinen und die Bereitstellung von virtuellen Workstations im Besonderen als wesentliche Anwendungsszenarien für die beiden Karten an.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar