[Computex] AMD zeigt FreeSync an HDMI-Port

AMD hat gezeigt, dass FreeSync nicht nur - wie bisher - an einem DisplayPort 1.2a genutzt werden kann, sondern künftig auch einer HDMI-1.4a-Schnittstelle zur Verfügung steht. Das würde die Implementierung und damit die Verbreitung der Technologie erheblich vereinfachen. Allerdings handelte es sich bei der Demonstration lediglich um einen Beleg für die Funktionstüchtigkei.

Nach Angaben von AnandTech wurde für die Demonstration ein Rechner mit einer Radeon R9 290X ausgestattet. Zudem benötigt der angeschlossene Bildschirm, wie während der Computex verraten wurde, keinen speziellen Chip, sondern verfügte über ein klassisches Realtek-TCON-Modul mit einer angepassten Firmware, sodass im Prinzip jeder beliebige Monitor mit einer entsprechenden Anpassung genutzt werden könnte. Bei der konkurrierenden G-Sync-Technologie von Nvidia muss dagegen ein spezieller Chip im Monitor verbaut sein.

Von einer Markteinführung ist das Konzept jedoch noch weit entfernt. So haben weder AMD noch Realtek eine Partnerschaft verkündet, die zu einer modifizierten Firmware bzw. kompatiblen Bildschirmen führen würde. Doch die Tatsache, das Freesync an einem HDMI-Port genutzt werden kann, lässt hoffen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar