Erste Geräte mit AMD-Llano-APUs bei Händler gelistet

Eigentlich war die offizielle Vorstellung von Bulldozer und Llano von vielen schon während der am Wochenende zu Ende gegangenen Computex erwartet worden. Nun gibt es Gerüchte, dass der Schleier um die mit dem Codenamen Sabine versehene Plattform am 14. Juni gelüftet wird.

Mit der Vorstellung werden vermutlich zunächst fünf Vierkern-Prozessoren der A6- und der A8-Serie erhältlich sein, außerdem stehen dann drei Dualcore-Modelle der E2- und A4-Serie bereit. Das Topmodell stellt der mit 1,9 GHz getaktete A8-3530MX mit einem L2-Cache von 4 MB dar. Als Grafikprozessor kommt ein Radeon HD 6620 zum Einsatz, der eine Taktfrequenz von 444 MHz besitzt.

Dass die Llano-APUs unmittelbar vor ihrem offiziellen Launch stehen müssen, zeigt auch ein Blick in das Angebot des Online-Shops passiontec.de, der bereits ein HP Pavilion dv6-6110sg mit einem A6-3410MX, ein Quadcore mit einem Takt von 1,6 GHz und einer Radeon GD 6520G Grafikeinheit, für günstige 590 Euro listet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • ratzebutz
    ihr wisst doch sicher am Besten wann die NDA fällt.. ;)
  • alexk
    Ich glaube auch nicht, dass von den redakteuren jemand gegen ein NDA verstossen wird. - Das kann man sich einfach nicht leisten.

    Davon mal abgesehen, werden die Dinger für alles ausser Hardcore-Gamer PCs richtig attraktiv. - Als HTPC, oder als Büro-Office-PC taugen die Dinger doch genug...