Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

AMD: Was würdet ihr mit 48 Kernen machen?

Von , Patrick Schmid - Quelle: Tom's Hardware US | B 21 kommentare

AMD verschenkt ein Quad-Socket Opteron-System mit 48 Kernen. Als Gewinnkriterium fordert der Chiphersteller lediglich dazu auf, Ihre Einsatzmöglichkeiten kreativ darzustellen.

Freilich gibt es noch keine einzelnen CPUs, die ganze 48 Rechenkerne auf nur einem Chip unterbringen. Doch AMDs Opteron 6174 wird ein 45-nm 12-Kerner und 2,2 GHz Basistakt. Vier dieser CPUs auf einem Tyan S8812 ergeben insgesamt 48 Kerne. Dazu können pro CPU-Sockel 8 DIM-Module installiert werden; zwei sind Mindestanforderung.

Ein solches Grundsystem im Wert von 8.819 US-Dollar gibt es von AMD nun zu Gewinnen. Eine Version von Windows Server 2008 gibt es gratis noch dazu. Das Teilnahmekriterium für dieses Gewinnspiel ist nicht ganz simpel, aber schnell erklärt: AMD möchte wissen, was Sie mit so einem 48-Kern-System anfangen würden. Gewünscht ist eine schriftliche Ausarbeitung in maximal 500 Worten auf Englisch oder ein YouTube-Video mit bis zu drei Minuten Länge.

Einen sinnvollen Hinweis gibt es noch: Anwendungsszenarien, in denen beschrieben wird, wie schnell ein bestimmter Spieletitel damit laufen könnte, sind nicht zielführend. Vielmehr möchte AMD einen sinnvollen Hintergrund beschrieben sehen, der einen wohltätigen Zweck zukommt bzw. die Allgemeinheit etwas davon hat.

Der Wettbewerb läuft bis 24. März, gilt aber nur in den USA und Canada. Allerdings hält Sie niemand davon ab, Freunde in Ihrem Namen teilnehmen zu lassen. Alle Details gibt es hier.

Kommentarbereich
Alle 21 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Z28LET , 8. März 2010 15:34
    Daten und Mediaserver, der ansonsten F@H rechnet. *g*
  • pschmid , 8. März 2010 15:41
    Schade, dass AMD nicht auch den RAM dazulegt..
  • klomax , 8. März 2010 15:41
    In'ner Melone, die puhle ich immer raus...ach so, CPU.

    Ich würde unserer WG endlich mal einen vernünftigen, flotten Home-Server spendieren wollen, deshalb sage ich jetzt, was AMD hören möchte, schon an dieser Stelle:

    "Mozilla läuft zu zäh, mit 48 Kernen sollte das etwas Abhilfe schaffen...Ich zähl auf Euch!"

    Ach so, wohltätiger Zweck: Hm, ich hätte da eine Idee...

    Schachwettbewerb zwischen einem Opteron- und einem Xeon-Server.:)  Wer gewinnt, darf dem Anderen 1 Milliarde $ für karitative Zwecke aus den Rippen leiern.
  • Iraklis , 8. März 2010 15:48
    Gewinnen um es bei ebay zu Versteigern :-))))
  • bluray , 8. März 2010 15:48
    Tja... schade, dass Zölle und Steuern hierzulande sowas verhindern...
  • Z28LET , 8. März 2010 16:04
    Auch wenn es ganz offiziel ein "Geschenk" ist von AMD?

    Also nicht so wie sonstige Importe, wo die Digicam und die DVDs nur 20 Euro/Dollar gekostet haben und der Shop einem den Rest kostenlos vermacht hat... :ange: 
  • f1delity , 8. März 2010 16:11
    Zitat :
    der einen wohltätigen Zweck zukommt bzw. die Allgemeinheit etwas davon hat.

    einem - Rettet dem Dativ!

    Boinc oder SETI sind doch für die Allgemeinheit, die Frage ist nur ob die tatsächlich etwas davon hat ;) 
  • Taigabaer , 8. März 2010 17:14
    Ich würde Poser- und Pov-Ray-Animationen in Echtzeit berechnen lassen! *g*

    (Aber dafür würde wohl selbst dieses System nicht reichen.)
  • Competizione , 8. März 2010 17:14
    @ Z28LET
    Geschenke und Sachleistungen dürfen einen bestimmten Wert nicht überschreiten um steuerfrei zu sein, waren glaub 40€. So wurde das zumindest in meiner alten Firma gehandhabt...
  • Bubbleman , 8. März 2010 18:00
    Ich würde damit in Schulen einen Terminalserver aufbauen und jede Menge Thin-Clients daran betreiben. Allemal günstiger als einen ganzen Fat-Client-Park zur warten und zu reinvestieren.
    Schulen ans Netz!
  • Desertdelphin , 8. März 2010 19:42
    Will gar nicht wissen wieviele Seti/BOINC Freaks jetzt feuchte Träume bekommen und stundenlang über ihre Wörter nachdenken und vergessen das das niemals durchkommt :D 
  • I-HaTeD2 , 9. März 2010 02:51
    Kennt sich wer mit der Steuersache genauer aus?
    Wäre ja echt ziemlich banal sonst ...

    Was kosten die Ram Module ca.?

    Und was auch noch interessant wäre: Muss man als Gewinner einen Nachweis bringen zu dem was man schreibt?
  • Anonymous , 9. März 2010 04:06
    Na toll, nur für Nordamerikaner. lest mal das kleingedruckte!
  • babbage , 9. März 2010 11:07
    packe 2 davon in einen vmware server.
    muss halt die restliche hw stimmen. 512GB RAM oder mehr.
    die ganze hw dann wieder mal 2 (anderer standord/serverraum)
    Mit einem redundanten San + Redundante anbindung kann man schon ein rechenzentrum hosten.
  • wuselsurfer , 9. März 2010 12:14
    Einen Kernreaktor bauen.
  • metal_alf , 9. März 2010 19:05
    klomaxIn'ner Melone, die puhle ich immer raus...ach so, CPU.

    Hm, ich hätte da eine Idee...Schachwettbewerb zwischen einem Opteron- und einem Xeon-Server. Wer gewinnt, darf dem Anderen 1 Milliarde $ für karitative Zwecke aus den Rippen leiern.


    Du bist ech in Ordnung klomax :-) selten so gelacht! :-)
  • mbinder , 9. März 2010 23:00
    Zitat :
    Na toll, nur für Nordamerikaner. lest mal das kleingedruckte!

    Brauchst die Lupe fürs Kleingedruckte nicht rausholen. Steht schon in der News drin ;) 
  • borizb , 10. März 2010 10:17
    Ich finds klasse... ein Prozessor von einer Firma die ihre x86er CPUs in Deutschland fertigen lässt und mit Dirk Meyer einen deutschen CEO hat und wo findet der Wettbewerb statt? Genau: In Amerika. Ist ja auch ne logische Schlussfolgerung. Tsss...
  • borizb , 10. März 2010 10:18
    Gute, kein deutscher CEO, aber zumindest mal nen deutschen Namen :D 
  • Anonymous , 11. März 2010 20:45
    Mit 48 Kernen? - Eine richtige KI programmieren.
Alle Kommentare anzeigen