AMD: Opteron mit Dual-Core 30 Prozent schneller

AMD hat sich auf dem Fall Processor Forum erstmals zur erwartenden Performance von Prozessoren mit Doppelkern geäussert.

Nach Angaben von Kevin McGrath, der als Manager die Opteron-Architektur verantwortet, sollen Dual-Core-Chips im Vergleich zu den herkömmlichen Single-Core-Prozessoren wenigstens 30 Prozent an Geschwindigkeit zulegen. In Einzelfällen seien sogar 55 Prozent zu erreichen. Die Dual-Core-Varianten seien im direkten Vergleich allerdings um 600 bis 1000 MHz geringer getaktet, um eine Überhitzung zu vermeiden. Weiterhin verfügten die Dual-Cores über 206 Millionen Transistoren (Single-Cores: 105 Millionen). Die Chip-Fläche bleibe im Vergleich zu den herkömmlichen Opterons nahezu unverändert, so McGrath.

Bereits im Vorfeld kündigte AMD an, dass die Dual-Core-Opterons kaum mehr Strom verbrauchen werden und ebenso hinsichtlich der Hitzeentwicklung mit den Single-Cores vergleichbar sind. Das Unternehmen will Mitte 2005 zunächst Server- und Workstation-Prozessoren mit Dual-Cores für den 940-Pin-Socket auf den Markt bringen. Im Laufe der zweiten Jahreshäfte des nächsten Jahres sollen Destop-Prozessoren mit zwei Kernen folgen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar