AMD R7 250X: Eine Radeon HD 7770 unter neuem Namen

Mit der R7 270X rundet AMD das Angebot seiner neuen Serie weiter nach unten ab; allerdings ohne dabei etwas Neues zu liefern. Denn tatsächlich handelt es sich nur um eine umgetaufte Radeon HD 7770 GHz Edition, die dementsprechend vergleichbare Leistungen erzielt und die "Lücke" zwischen der R7 250 und der R7 260X schließen soll.

Hinsichtlich der technischen Details gibt es damit keine großen Überraschungen. Die mit 1 GHz getaktete Oland-GPU besitzt 640 Streamprozessoren, 40 TMUs, 16 ROPs und ein 128 Bit großes Speicherinterface, an dem entweder ein 1 oder 2 GByte großer DDR5-Grafikspeicher angebunden werden kann, der seinerseits mit einer Taktgeschwindigkeit von 1125 MHz arbeitet.

Die entsprechenden Grafikkarten dürften für etwa 90 Euro auf den Markt kommen.


Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • FunTec
    Entweder ist die Überschrift falsch, oder der erste Satz?!
    1
  • Elkinator
    der erste satz ist falsch
    1
  • icestorm
    Keine Angaben mehr zur Busbreite und weiteren technischen Details mehr auf den Verpackungen, aufgehübschte Modelle - man muss als Käufer richtige Verrenkungen machen, um zu erfahren, welche Modelle aktuelle Chips sind und welche angejahrte Lagerware. Ich habe ATi/AMD 20 Jahre die Treue gehalten, aber die nächste Karte wird dann mit Sicherheit eine NVidea sein.
    0