Acer: Weniger Microsoft mehr Android und Chrome OS

Microsoft versucht schon seit einer ganzen Weile einen Fuß in die Tür bei Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets zu bekommen - jedoch nur mit sehr bescheidenem Erfolg. Das für Smartphones bestimmte Windows Phone kommt zwar mittlerweile hinter Googles Android und Apples iOS durchaus auf dem dritten Platz, allerdings mit einem verschwindend geringen Marktanteil. Das für Tablets mit ARMSoCs gedachte Windows RT geriet zum Flop und Windows 8 macht Tablets derart teuer, dass sich auch hier die Verkäufe in Grenzen halten.

Daraus scheint Acer nun Konsequenzen ziehen zu wollen: Künftig will der Hersteller deutlich stärker im Nicht-Windows-Bereich wachsen, wie Präsident Jim Wang zu Protokoll gab, schließlich sei Android das bei Smartphones und Tablets dominierende Betriebssystem. Auch das zweite Google-Betriebssystem, Chrome OS, soll künftig stärker in Betracht gezogen werden, verspricht es doch nach Acer-Einschätzung dutliche Wachstumspotentiale.

Hintergrund für den sich andeutenden Strategiewechsel ist ein überraschender Verlust im zweiten Quartal. Offenbar entwickelt sich das Geschäft mit günstigen Note- und Ultrabooks nicht wie erwartet. Allerdings gilt auch für Acer: Die Entwicklung bei Mobilgeräten wurde zunächst verschlafen bzw. nur halbherzig verfolgt und damit anderen überlassen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar