Android One: Google mit günstigen Smartphones für Indien

Auf der I/O-Konferenz hatte Google das Projekt Android One vorgestellt, das für Smartphones mit einem Android-Vanilla-ROM auf den wachsenden Märkten der Entwicklungsländern für weniger als 100 Dollar angeboten sollen. Wie vorab angekündigt, ließ die Softwareschmiede nun weitere Details folgen: Mit dem Karbonn Sparkle V, dem Micromax Canvas A1 und dem Spice Dream Uno werden drei Smartphones erscheinen, die ausschließlich in Indien erscheinen und auf dem gleichen Basismodell aufbauen. Dementspechend mit den gleichen Charakteristiken aufwarten:

  • Der Bildschirm im FWVGA-Format (854 x 480 Pixel) bietet eine Diagonale von 4,5".
  • Als Prozessor kommt ein MediaTek MT6582 zum Einsatz, der vier ARM-Cortex-A7-Kerne mitbringt, die eine Geschwindigkeit von 1,3 GHz leisten, zudem ist in dem SoC eine Mali-400MP2-GPU von ARm integriert, die mit einem Takt von 500 MHz zu Werke geht.
  • Der Arbeitsspeicher hält eine Kapazität von 1 GB bereit
  • Der Datenspeicher ist 4 GB groß und kann mit von microSD-Karten erweitert werden.
  • Es können zwei SIM-Karten verwendet werden.
  • Für die mobile Kommunikation wird ein 21 Mbit/s schnelles 3G+-Modem verbaut.
  • In der Rückseite steckt ein 5-MP-Sensor die Frontkamera löst Bilder mit zwei Megapixeln auf.
  • Der Akku hält eine Kapazität von 1700 mAh bereit.

Aus technischer Perspektive halten die Android-Smartphones damit keine echte Überraschung bereit. Auch preislich setzen sie keine Maßstäbe, denn es werden bereits eine ganze Reihe von Einsteiger-Smartphones zu ähnlich günstigen Preisen angeboten. Der große Vorteil der Smartphones liegt in der vorinstallierten Google-Software, denn der Hersteller verspricht, dass die Smartphones über zwei Jahre hinweg mit Android-Updates versorgt werden - das kann so mancher Hersteller nicht einmal bei seinen Topmodellen gewährleisten.

Google konnte allerdings eine Vielzahl an Partner gewinnen. Dazu zählt auch der Chiphersteller Qualcomm, der mit dem Snapdragon 210 ein SoC vorgestellt, das in der Preisklasse auch LTE verfügbar werden lässt. Daneben werden in der Kooperation Acer, Alcatel Onetouch, ASUS, HTC, Intex, Lava, Lenovo, Panasonic und Xolo zu den Partner, die Android-One-Smartphones für die Ländern Südostasiens entwickeln sollen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar