Nur jeder zehnte Android-User nutzt Android 5

An der generellen Versionsfragmentierung von Android-Geräten hat auch Android 5 wenig geändert - aber das war auch irgendwo absehbar. Vier Monate nach der Veröffentlichung der Version läuft "Lollipop" nur auf 9,7 Prozent aller benutzten Geräten. 

Verteilung der einzelnen Versionen Quelle: GoogleVerteilung der einzelnen Versionen Quelle: Google

Aktueller Spitzenreiter bleibt Android 4.4 "KitKat" mit einem (sinkenden) Anteil von derzeit 39,8 Prozent, dicht gefolgt von den "Jelly Bean"-Versionen mit einer ebenfalls abnehmenden Verbreitung von 39,2 Prozent. Sogar die Jahre alten "Ice Cream Sandwich"- und "Gingerbread"-Versionen sind mit 5,3 respektive 5,7 Prozent durchaus noch am Markt präsent. 

Problematisch ist die starke Versionsfragmentierung abgesehen von Einschränkungen im Funktionsumfang auch durch das Vorhandensein von Sicherheitslücken.

Ein vergleichender Blick ins Apple-Ökosystem zeigt überdies, dass es - wohlgemerkt in einem geschlosseneren System - auch anders geht: Apples iOS 8 läuft auf 81 Prozent aller iOS-Geräte.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • quixx
    Zur Klärung der Marktsituation:

    Viele würden schon wechseln. Nur verkauft der Hersteller lieber ein neues Smartphone als jemand für die Portierung bereits final wertgeschöpfter Modelle zu bezahlen.

    So ist die Meldung dieses Artikels genau interpretiert:
    10% haben ein nagelneues Handy. :D
    0
  • DaPete89
    Fairer weise muss man sagen, der Punkt geht an Apple.
    0
  • MortiPCM
    Zitat:
    Fairer weise muss man sagen, der Punkt geht an Apple.

    Wenn man bedenkt, dass das neue Galaxy S6 Edge nicht mehr billiger ist als das iPhone 6 und eben auch nicht mehr über SD-Karte und wechselbarem Akku verfügt sollte man sich wirklich fragen, warum man sich Touchwiz noch antun sollte...
    0