Android Wear 2.0 soll Anfang Februar vorgestellt werden

Mit Android Wear hat Google einen Android-Ableger entwickelt, der sich vor allem für den Einsatz auf den sogenannten Wearbles - also tragbaren Rechnern, in erster Linie Smartwatches - empfehlen soll.

Doch der anfänglichen Euphorie für diese Produktkategorie folgte eine schnelle Ernüchterung - und eine ganze Reihe von Herstellern sahen auch das Google-Betriebssystem als einen Grund für die schleppenden Verkäufe.

Manche Unternehmen - beispielsweise Lenovo - verabschiedeten sich komplett von der Smartwatch-Produktion und Samsung setzt seither nur noch auf das hauseigene Tizen OS.

Schon länger mehrten sich allerdings Gerüchte, laut denen Google diesen Bereich längst noch nicht abgeschrieben hat und einen neuen Anlauf vorbereitet.

Nun findet sich eine offizielle Bestätigung der Pläne: Ohne ein konkretes Datum zu nennen kündigte die Softwareschmiede in einem Schreiben an seine Entwickler den Start von Android Wear 2.0 für Anfang Februar an. Zum Launch sollen auch zwei neue Uhren vorgestellt werden.

Mit welchen Neuerungen gerechnet werden kann, wurde nicht bekanntgegeben - bis auf ein Detail: Künftig wird auf den Android-Uhren der Play Store zu finden sein, der auf die Gerätekategorie zugeschneiderte Apps anbieten soll. Das dürfte sowohl bei Entwicklern wie auch bei Nutzern auf großen Anklang stoßen. Zudem können Nutzer bestehender Modell auf ein Update hoffen. Unklar ist jedoch, ob das für alle Smartwatches gilt und wann die Aktualisierung zur Verfügung steht.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar