Google nimmt Nexus 7 und 10 aus dem Playstore

Mit Android 5.0 Lollipop hat Google in der vergangenen Woche eine neue Version seines Betriebssystems vorgestellt, die gleichermaßen von neuen Geräten begleitet wird - und für ältere das Ende bedeutet. Der Hersteller hat die beiden Tablets Nexus 7 und Nexus 10 aus dem Playstore entfernt und bietet nur noch das von HTC gefertigte Nexus 9 an.

Sowohl das 7" als auch das 10" große Tablet sind hinsichtlich der Hardware in die Jahre gekommen. Das bereits zwei Jahre alte Nexus 10, das mit Android 4.2 vorgestellt wurde, besitzt zwar bereits ein Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln, ist allerdings noch mit einem Samsung Exynos 5 ausgestattet, der lediglich zwei Cortex-A15-Kerne mitbringt. Auch der Datenspeicher ist mit 16 GB für ein Tablet recht klein geraten.

Das Nexus 7 war dagegen auch aktuell noch eine Option, wenn ein günstiger und gleichzeitig kompakter Flachrechner gesucht wurde. Zwar ist der Qualcomm Snapdragon S4 Pro, der hinter dem Full-HD-Display steckt, längst von den Nachfolgern abgelöst worden, liefert allerdings im Hinblick auf die einfacheren ARM-SoCs, die in vielen günstigen Tablets dieser Größenordnung stecken, nach wie vor eine sehr ordentliche Leistung.

Gerade Nutzer, die auf der Suche nach einem Android sind, dass nicht vom jeweiligen Gerätehersteller - etwa in Form einer eigenen Oberfläche - beeinflusst wird, haben nunmehr deutlich weniger Auswahl und hätten sich sicherlich ein Update des bestehenden Angebots gewünscht.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • robberlin
    Zumahl somit kein 16:9 Tablet merh geboten wird, sondern nur noch 4:3
    0