Andy Rubins erstes Smartphone am 30. Mai?

Android wird zwar in erster Linie mit Google verbunden, die Ursprünge des mobilen Betriebssystems liegen allerdings außerhalb der Softwareschmiede: 2003 begann Andy Rubin mit der Entwicklung von Android, 2005 erfolgte die Übernahme des Unternehmens durch Google. Bis 2013 war Rubin als Chefentwickler für die Weiterentwicklung verantwortlich, nach einem kurzen Intermezzo in der Google-Roboter-Entwicklung verließ der Android-Erfinder den Konzern 2014, um sich der Robotik mit einem eigenständigen Unternehmen zu widmen. Allerdings deutete sich bereits seit längerem an, dass das erste Produkt dieses neuen Herstellers ein Smartphone werden könnte.

Diese Spekulationen erhalten nun neue Nahrung: Die neue Rubin-Firma, die den Namen Essentials trägt, kündigt via Twitter eine Präsentatition für den 30. Mai an, wobei auf dem beigefügten Bild die Umrisse eines Smartphones gezeigt werden. Einzelheiten wurden nicht bekannt. Allerdings wird das Mobilgerät schon allein aufgrund seines prominenten Entwicklers mit Spannung erwartet, denn letztlich stellt sich die Frage, mit welchem Alleinstellungsmerkmal sich der Hersteller in dem hart umkämpften Markt positionieren will.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar