Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Stabilbaukasten + Powerstation für echte Männer: Antec Lanboy Air + HCG 900

Stabilbaukasten + Powerstation für echte Männer: Antec Lanboy Air + HCG 900
Von

Man nehme eine äußerst variable Gitterbox und ein fettes Netzteil - fertig ist die Basis für einen High-End-PC. Wir testen die Luxusausführung schwedischer Hardware-Gardinen und lernen auch, dass man von zuviel Airflow fast schon kalte Füße bekommen kann.

Frisch ausgepackt und bereit für die Käfighaltung unserer Hardware.Frisch ausgepackt und bereit für die Käfighaltung unserer Hardware.

Es gibt mittlerweile so viele Gehäuse und deren Varianten auf dem Markt, dass man schon recht lange suchen muss, um etwas zu finden, was aus der alltäglichen Masse brauchbarer, aber leider auch austauschbarer Gehäuse hervorsticht. Antec hat es statt mit noch mehr Plastik und optischem Firlefanz genau andersherum realisiert: eine variable und recht nüchterne Gitterbox mit minimalistischem Design und um so mehr cleveren Detaillösungen.

Hinter Gittern: Wir bewerten die Unterkunft und einen potenten Stromer als Insassen in einem gemeinsamen Test

Zum Jahresausklang hätten wir somit also noch einmal einen richtigen Leckerbissen parat. Was auf den ersten Blick wie ein 3D-Puzzle aus sieht, hat es nämlich durchaus in sich. Das Ganz-Mesh-Gehäuse provoziert geradezu zum Durchgeblasenwerden, was neben einer sicher exzellenten Kühlung auch staubige Phobien bei den Hausfrauen garantieren dürfte. Somit lässt sich das Vorhaben auf einen Nenner bringen: eiskaltes Inneres gegen schmutzige Gedanken.

Ob unsere Gitterbox jedoch wirklich zum befürchteten Staubmagneten gerät, ob die Kühlung das hält, was das Äußere und die Werbung versprechen und ob das Gesamtkonzept in sich überhaupt stimmig ist, das werden wir wie gewohnt ausführlich testen. Damit die ganzen Komponenten überhaupt so richtig in Fahrt kommen, brauchen wir natürlich noch eine sichere Powerstation für all die Kleinheizgeräte, die wir in Form von CPU und Grafikkarten im Laufe des Tests verbauen wollen. Weil zudem beides aus einem Hause kommt, testen wir also diesmal den "Antec Lanboy Air Blue" und das "Antec High Current Gamer HCG 900" gemeinsam in einem einzigen Artikel. "Vom Winde verweht" oder "Stürmische Zeiten"? Wir werden sehen...

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 23 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Derfnam , 30. Dezember 2010 08:53
    Staubfilter sind keine oder fast keine dabei?
  • Gudi , 30. Dezember 2010 08:54
    Christoph Katzer ist also zu Antec gegangen. Dessen Netzteilartikel konnte man früher immer bei anandtech bestaunen. Da haben sie sich ja einen kompetenten wie wortgewandten "Pressesprecher" geholt.

    Zum Gehäuse selber: Ich finde das Äußere gewöhnungsbedürftig. Wobei es mir auf den Bildern hier schon besser gefällt als bei einem anderen Test den ich mal über es gelesen habe. Da stellt man auf jeden Fall besser kein Glas Wasser drauf ab. ;-)

    Sind die Haltegriffe vertrauenserweckend oder packt man besser ganz konventionell unten drunter?
  • FormatC , 30. Dezember 2010 09:00
    1. Das Mesh gibt den "Filter". Flusen bleiben draußen, Flugsand nicht. Wie soll man ein Ganzkörpermesh luftfiltern?
    2. Die Griffe sind stabiler, als sie aussehen. Da reicht sogar einer zum sicheren Bewegen.

    Das Teil ist ideal fürs OC und rumexperimentieren. Wer ständig rumfrickelt, wird seine Freude haben. Als Schmuckstück unterm Schreibtisch á la "Einmal einbauen und dann 5 Jahre nicht mehr anfassen" ist es jedoch nicht geeignet.
  • Derfnam , 30. Dezember 2010 09:21
    Hm. Also auch kein(e) Filter unterm Netzteil und vor den Lüftern; letzteres konnte man angesichts der Bilder ja schon ahnen, aber unten auch nicht finde ich übel.
  • FormatC , 30. Dezember 2010 09:40
    Tipp vom Fachmann:
    Metallische Gaze zuschneiden und mit normalen Kühlschrankmagneten anpappen.
    Lässt sich kinderleicht abnehmen, säubern...
  • Iceheart , 30. Dezember 2010 10:04
    Persönlich gefällt mir der Tower nicht, aber er gehört auf alle Fälle nicht zum Einheitsbrei, den man sonst zu sehen bekommt. Das an einer Staubfilterung gespart wurde, ist bei dem Preis, unverständlich.

    Zum Thema Netzteil, auf den ersten Blick hatte ich gedacht, ein Cougar vor mir zu haben.
  • Denken , 30. Dezember 2010 10:09
    Geschlossen und Leise ist mir 100 mal lieber ...
  • Anonymous , 30. Dezember 2010 10:20
    Für 160€ ist das Gehäuse geil und preiswert aber im Winter kann man den als Heizgerät nutzen vorausgesetzt es ist völl bestückt! :D 

    Schönen Übergang ins neue Jahr! :) 
  • sireristof1332 , 30. Dezember 2010 10:31
    hm bin sehr interessiert aber ich denke ich rüst erst komplett auf wenn neue cpus auch wieder kommen derweil rennt ja alles auf max..
  • drno , 30. Dezember 2010 11:10
    Wie hieß noch diese Gagge mit Stefan Raab?

    http://tvtotal.prosieben.de/tvtotal/videos/player/?contentId=43562

    Maschendrahtzaun! Jetzt auch zum Puterbauen.
    Mal davon ab, ich meine auch, daß das eine
    interessante Bastlerkiste ist, aber jene evtl
    angedachte Zielgruppe hat wohl seltenst 160 Ockens übrig...
  • FormatC , 30. Dezember 2010 11:10
    Zitat :
    Für 160€ ist das Gehäuse geil und preiswert aber im Winter kann man den als Heizgerät nutzen vorausgesetzt es ist völl bestückt!
    Habe ich getestet. CF aus 2x HD6970 und aus purem Snobismus eine GTX460 Hawk als PhysX-Hilfskarte für Mafia II. Saubere 917 Watt standen in der Spitze auf dem Verbrauchsmesser. Das wärmt wirklich perfekt.
  • Anonymous , 30. Dezember 2010 14:51
    @FormatC
    Na dann kommen wir ja alle gut ins neue Jahr, auch mit einem warem Hinterteil! :D 
  • TwinX , 30. Dezember 2010 15:45
    Boah sind das coole Dinger. Das läd ja regelrecht zum basteln ein !
  • Hightower , 1. Januar 2011 22:15
    Mich würden mal die Temperaturen von Grafikkarte, Festplatte und Prozessor interessieren. Ich kann dem Test leider nicht entnehmen, ob dieses "luftige" Gehäuse nun für besonder gute Temperaturen sorgt, oder ob nicht ein geschlossenes Gehäuse mit gezieltem Airflow doch zu bevorzugen ist.
  • FormatC , 1. Januar 2011 22:24
    Es ist quasi wie ein freier Versuchsaufbau mit ordentlichem Luftstrom. Die Temperaturen sind besser als mit einem Raven 02 als Referenz.
  • sireristof1332 , 1. Januar 2011 23:48
    also meine meinung is was von antec kommt is immer gut gekühlt ich mein man siehts ja schon 10 oder mehr lüfter ?
  • FormatC , 2. Januar 2011 00:19
    Zitat :
    ich mein man siehts ja schon 10 oder mehr Lüfter ?
    Ich zitiere aus dem Artikel:

    Standard-Lüfter:
    2 x TriCool™-Lüfter mit blauen LEDs (120 mm) frontal, manuell stufenlos regelbar.
    1 x TwoCool™-Lüfter mit blauen LEDs rückseitig
    2 x 120 mm Lüfter mit blauen LEDs seitlich für die Grafikkartenkühlung, in 2 Stufen regelbar

  • Deathdrep , 3. Januar 2011 15:53
    Nett, Antec ist doch immer wieder für eine Überraschung gut. Worüber ich mich von Antec freuen würde, wäre, wenn es einen "Big-Tower"-Nachfolger vom P180 / P181 geben würde, der KEINEN SEITENLÜFTER hat. Mir hätte das P190 so gefallen, aber mit diesem Furunkel auf der Seitenwand ... nö ... ohne mich.
  • sireristof1332 , 4. Januar 2011 18:56
    Zitat :
    Zitat :
    ich mein man siehts ja schon 10 oder mehr Lüfter ?
    Ich zitiere aus dem Artikel:

    Standard-Lüfter:
    2 x TriCool™-Lüfter mit blauen LEDs (120 mm) frontal, manuell stufenlos regelbar.
    1 x TwoCool™-Lüfter mit blauen LEDs rückseitig
    2 x 120 mm Lüfter mit blauen LEDs seitlich für die Grafikkartenkühlung, in 2 Stufen regelbar


    Ich ebenfalls: Standard-Lüfter:
    2 x TriCool™-Lüfter mit blauen LEDs (120 mm) frontal, manuell stufenlos regelbar.
    1 x TwoCool™-Lüfter mit blauen LEDs rückseitig
    2 x 120 mm Lüfter mit blauen LEDs seitlich für die Grafikkartenkühlung, in 2 Stufen regelbar

    Optionale Lüfter:
    2 x 120 mm Lüfter für CPU und Arbeitsspeicherkühlung
    6 x Lüfter 120 mm seitlich für die Festplattenkühlung
    2 x Lüfter 120 mm auf der Oberseite

    Du hast standart Lüfter zitiert das heißt die sind dabei optionale kann man noch dazu kaufen ....
    Auserdem kauft sich sowas normal nur ein richtiger modder und der baut da über all Lüfter hin is ka rund herum kein metall oder alu...
  • nevi , 5. Januar 2011 14:12
    "interessant" ist das Case schon...
    sozusagen das absolute Anti-Konzept zu meinem Cosmos 1000 xD
Alle Kommentare anzeigen