Aorus x7 DT v6: Schlankes 17"-Gaming-Notebook im exklusiven Vorabtest

Bei einem Herstellerbesuch konnten wir als erste deutsche Redaktion Aorus' neues x7 DT v6 unter die Lupe nehmen. Das Gaming-Notebok erfreut mit einem stabilen Aluminiumgehäuse und einer gelungenen Kombination aus schlanken Formen und hoher Taktstabilität.

In der jüngeren Vergangenheit tauchten die Aorus-Notebooks, die dank Alu-Chassis vor allem durch ihre sehr hohe Verarbeitungsqualität und Grundstabilität überzeugen konnten, immer wieder an verschiedenen Stellen auf und waren bisweilen auch bei einigen Händlern verfügbar. Doch trotz durchweg guter Bewertungen (beim 13,9-Zoll-Modell im Jahre 2015 auch von uns) kam der Stein für die an sich guten Produkte nie so ganz ins Rollen.

Das soll sich nun ändern: Die aktuellen Geräte werden verschiedenen Redaktionen auf einer Pressetour vorgestellt und die zu Gigabyte gehörende Marke, die qualitativ (und auch im Hinblick auf den Preis) gegenüber dem Mutterkonzern noch einmal eine Schippe drauflegt, soll durch öffentlichen Events publik gemacht werden.

Wir erhielten Anfang der Woche als erste deutsche Redaktion die Möglichkeit, uns das neue Aorus x7 DT v6 anzuschauen: Das reinrassige, 17,3 Zoll große Gaming-Notebook möchte die bestmögliche Balance aus schmalem Grundaufbau, hoher Stabilität und konstant aufrechterhaltenen Taktraten von Prozessor und Grafikkarte bieten – gerade daran scheitern schmalere Notebooks immer wieder.

Bei Aorus kommt eine Kombination aus Intel Core i7, Nvidia GeForce GTX 1080 und 120-Hz-Display samt RGB-Tastatur mit Makro-Funktionalität zum Einsatz – High-End-Hardware im eleganten Gewand also. Diese wird - es war kaum anders zu erwarten - vor allem hinsichtlich der Eignung der Plattform für VR-Gaming beworben. Im Falle von Aorus gibt es zusätzlich ein offizielles Occulus-ready-Zertifikat.

In einem kurzen Hands-on haben wir versucht, dem neuen Gerät näher auf den Zahn zu fühlen.

Ein kleiner Hinweis für Leser im Berliner Raum: Am morgigen Freitag, dem 11.11.2016, veranstaltet der Hersteller in den Räumlichkeiten des Online-Händlers und Distributors Caseking ein Launch-Event für Endkunden. Hier wird das Lineup der neuen Geräte der interessierten Öffentlichkeit abseits der langen Warteschlangen auf Gamescom & Co. präsentiert. Youtube- und Twitch-Stars wie Emosbloodshot, Execute, Ranzratte, Shlorox, Bina Bianca oder Romymon sind ebenfalls vor Ort.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
    Dein Kommentar
  • alterSack66
    Da ist ein Kratzer rechts unten. Oder du hast nicht richtig geputzt :D 3500 Euro sind aber auch mal ne Ansage.
    0
  • Myrkvidr
    Wahrscheinlich Staub - oder vielleicht war es ein PR-Kratzer (bei den Front-LEDs, oder?). Ich hätte auch fast den Akku beim Fotografieren kaputtrandaliert, aber nur fast: Ist auf jeden Fall von der Stabilität her redakteurssicher, das wiederum ist ein Qualitätsmerkmal xD
    0
  • Behrli
    Viel zu teuer... dafür kriegt man locker 2 PCs für
    0