Neuer Skandal um Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferern

Apple steht bereits seit Jahren unter scharfer Beobachtung seitens NGOs und Medien; Berichte über schlechte Arbeitsbedingungen sowohl in Übersee bei Zuliefern als auch hierzulande häufen sich.

Die BBC zeigt in einer Reportage, wie Arbeiter des Zulieferers Pegatron gezwungen werden, mehr als zwölf Stunden am Stück zu arbeiten. Das Video zeigt Arbeiter, die vor Erschöpfung am Arbeitsplatz einschliefen.

Ein drittes Beispiel: In einer indonesischen Zinnmine, so die BBC-Reportage, suchen Kinder nach Zinnerz - in hochgiftigen und einsturzgefährdeten Schlammgruben. 

Apple teilte mit, dass das Problem nicht einfach zu lösen wäre und betonte, dass die teils korrupten Regierungen der Länder den Arbeitsbedingungen keine Aufmerksamkeit schenken. Apple möchte die Vorfälle nun selbst aufklären und weiterhin an der Verbesserung der Bedingungen für Arbeitnehmer bei seinen Zulieferbetrieben arbeiten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar