Apple mit Problemen bei Auto-Entwicklung

Auf der Suche nach der nächsten großen Spielwiese haben die Hersteller aus dem Mobilsektor das Auto entdeckt: Nvidia hat seine Entwicklung von Chips für Mobilgeräte stark zurückgefahren, Google hat sein Auto bereits zwei Millionen Kilometer autonom fahren lassen und auch Apple sieht an dieser Stelle große Potentiale - doch kämpft allem Anschein nach mit Problemen.

Nach Informationen von Apple Insider wurde eine der langjährigen Führungskräfte des Project Titan, dass zu einem eigenen Apple-Auto führen soll, entlassen. Der Hersteller kämpft offenbar mit Schwierigkeiten bei seinem Entwicklerteam. In den vergangenen Monaten wurden rund tausend Entwickler eingestellt, die wohl noch nicht als schlagkräftiges Team agieren, denn zuletzt mussten mehrere Rückschläge hingenommen werden, die das Ziel des iCars bis 2019 in Frage stellen.

Um die Entwicklung zu beschleunigen, soll Apple nun mit BMW verhandeln um das Elektro-Auto i3 als Entwickler-Plattform nutzen zu können. Auch für die Fertigung könnte der Hersteller auf einen traditionellen Fahrzeugbauer als Partner angewiesen sein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar