Apples iOS 8 mit neuen Funktionen - und Problemen

Im Schatten des medialen Hypes um die Veröffentlichung des neuen iPhone 6 haben Apple-Nutzer seit dem 17. September eine neue Version des mobilen Apple-Betriebssystems iOS zur Verfügung. Das kostenlose Software-Update bietet neue Funktionen, bleibt aber nicht frei von Kritik.

So beinhaltet iOS 8 etwa die "Health App", welche Gesundheits- und Fitnessdaten zentral und übersichtlich darstellt - in Anbetracht der Vielzahl von Gesundheitsapp und Fitnessuhren ein logischer Schritt, der eine bessere Benutzererfahrung garantieren soll. 

Die Nachrichten-App wurde ebenfalls stark erweitert, eine Funktion zum Versenden von Sprachnachrichten ähnlich der populären IM-Software WhatsApp ist nun integriert. Das Versenden von Videonachrichten funktioniert ähnlich, weiterhin ist nun das Teilen des eigenen Standortes für eine Stunde, einen Tag oder länger möglich.

Auch in Sachen Bildverarbeitung hat sich einiges getan: So begradigt iOS 8 auf Wunsch automatisch Horizonte in Bildern, Belichtung und Farbe lassen sich mit einem Wisch optimieren. Die Nutzung von PhotoKit bietet Entwicklern die Option, eigene Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten innerhalb der Fotos App zugänglich zu machen.

Die Verzahnung zwischen iOS 8 und OS X Yosemite ermöglicht es Anwendern auch, SMS auf dem Mac zu empfangen bzw. von diesem zu senden und Telefonate anzunehmen. Unserer Ansicht ein potentielles Sicherheitsrisiko in Bezug auf das smsTAN-Verfahren.

Trotz der zahlreichen Verbesserungen sind etliche User unzufrieden und wünschen sich ein Downgrade auf iOS 7 - welches Apple unmöglich macht. Ein Sicherheitsleck, bei dem man durch die Nutzung von Siri den Sprachbildschirm umgehen kann, ist noch nicht behoben. Außerdem monieren Anwender den hohen Speicherbedarf von iOS 8.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Deron
    Was ist den ein "Sprachbildschirm"?
    0