iOS 7: Ein Überblick über Neuheiten des mobilen Apple-Betriebssystem

Mit neuen Grafiken hübscht Apple die neuste Version von iOS nicht nur erheblich auf, sondern bringt auch zahlreiche neue Funktionen, die den mobilen Alltag leichter machen

iOS 7 - ein deutlicher Schritt nach vorn

Eine vollständig überarbeitet grafische Oberfläche, zahlreiche neue Funktionen und eine umfassende Behebung von Fehlern: Apple hat sich bei der Überarbeitung seines mobilen Betriebssystems, das ab dem 18. September für das iPhone 4 sowie die Nachfolger, das iPad ab der zweiten Generation (inklusive des iPad Minis) sowie dem iPod Touch ab der fünften Generation zur Verfügung steht, ordentlich ins Zeug gelegt, wenngleich es an der einen oder anderen Stelle noch Raum für weitere Verbesserungen gibt.Vieles von dem was sich die Nutzer schon länger gewünscht haben oder aber bei anderen Plattformen bereits zum guten Ton gehörte, zieht nun auch auf den Mobilgeräten von Apple ein, wie im Folgenden mit einem Überblick über die wichtigsten Funktionen des neuen iOS 7 aufgezeigt werden soll. Auf manches muss der Nutzer weiterhin warten, aber so ist das nun mal, wenn man ein iPhone haben will.

Unterm Strich lässt sich schon vorab sagen, dass sich das neue Betriebsystem deutlich moderner präsentiert als zuletzt und im Alltag zu gefallen weiß. Über einige der alltäglichen Fragen können jedoch an dieser Stelle noch keine Aussagen getroffen werden, denn für diesen Artikel wurde eine Beta-Version genutzt, deren Aussagefähigkeit gerade hinsichtlich höhere Leistungsfähigkeit, der Stabilität oder der Akku-Laufzeit beschränkt ist.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Tesetilaro
    Häufige Orte "erlauben Sie das Ihr iPhone sich merkt.. blabla"

    letztlich landen die Daten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bei Apple, und dann darfst Dir bestimmt bald Werbung anzeigen lassen -.-
    0
  • fabiank5
    Ich benutze die iOS7 Betas nun seit Beginn und kann etwas weiterhelfen bei der Aufgabe von "Häufige Orte".

    Dies würd dazu genutzt automatisch zu erkennen, wo der jeweilige Arbeitsplatz, sein Zuhause oder die Wohnung der Freundin ist. So analysiert iOS7 die Aufenhaltsorte und die Zeiten in denen man dort ist. Morgens unter der Woche wird mir nun im NotificationCenter der Fahrweg zur Arbeit in Abhängigkeit des Verkehrs angezeigt, wobei ich mit einem Tab darauf die Navigation starten kann, vor Feierabend dann der Weg nach Hause und am Wochenende die Fahrzeiten zu der Wohnung meiner Freundin, alles in Abhängigkeit zum Verkehr und bei viel Verkehr wird mir auch angezeigt, dass "aktuell ungewöhnlich viel Verkehr" auf meiner Strecke ist.
    Also eine sehr gute Funktion, die im Hintergrund arbeitet aber mir einen großen Mehrwert bietet!

    Die ortsbasierten Werbeeinblenungen gibt es schon, kann man aber unter Datenschutz ganz einfach deaktivieren ;)
    0
  • bigreval
    Keinen Tag ohne Apple-Werbung... OMG...

    Apple soll erst mal vernünftige Hardware anbieten, zeitgemäß wäre ja schon mal ein Anhaltspunkt, nicht yesterdays Hardware tomorrow....

    Und mal ehrlich, wenn eine Firma sich damit brüstet, mit ein paar Geräten Milliarden zu verdienen, während Samsung mit Milliarden Geräten nur Millionen verdient (man verzeihe mir, den genauen Wortlaut der Pressemeldung ist mir entfallen, war aber auch hier auf TH zu lesen...) dann käme ich mir als "Apple-Käufer" wohl sehr, sagen wir es so wie es ist, verarscht vor... Wenn ein Unternehmen damit wirbt, die Kunden abzuzocken, der Ramsch dann weiterhin gekauft wird, dann muss man wohl sehr Brain-AFK sein um das weiter mitzumachen....

    Ach ja, schon gemerkt, ich mag keine Apple Produkte... Jetzt könnt ich mich gerne Flamen und Daumen runter Voten. Das ist mir genauso egal wie die dauernden Apple-Meldungen hier... Ich und mit Sicherheit die Großzahl der THG Leser können´s echt nimmer sehen...
    -1
  • Tesetilaro
    Anonymous sagte:
    Ich benutze die iOS7 Betas nun seit Beginn und kann etwas weiterhelfen bei der Aufgabe von "Häufige Orte".

    Dies würd dazu genutzt automatisch zu erkennen, wo der jeweilige Arbeitsplatz, sein Zuhause oder die Wohnung der Freundin ist. So analysiert iOS7 die Aufenhaltsorte und die Zeiten in denen man dort ist. Morgens unter der Woche wird mir nun im NotificationCenter der Fahrweg zur Arbeit in Abhängigkeit des Verkehrs angezeigt, wobei ich mit einem Tab darauf die Navigation starten kann, vor Feierabend dann der Weg nach Hause und am Wochenende die Fahrzeiten zu der Wohnung meiner Freundin, alles in Abhängigkeit zum Verkehr und bei viel Verkehr wird mir auch angezeigt, dass "aktuell ungewöhnlich viel Verkehr" auf meiner Strecke ist.
    Also eine sehr gute Funktion, die im Hintergrund arbeitet aber mir einen großen Mehrwert bietet!

    Die ortsbasierten Werbeeinblenungen gibt es schon, kann man aber unter Datenschutz ganz einfach deaktivieren ;)


    klingt erst mal sinnvoll - vollkommen unabhängig vom Datenschutzaspekt...
    Wobei natürlich Strafverfolgungsbehörden ein nicht unerhebliches Interesse daran haben dürften *g*
    Haftbefehl -> häufige Orte checken -> ahhh da müßte der / die grad sein :P
    0
  • da_mobi
    mei oh mei ! es ist schon echt traurig dass apple allen anderen herstellen nur noch hinterherläuft und die apple nutzer noch nicht mal merken dass sie verarscht werden weil sie so geil auf apple sind... jetz kommt schon ne echt große überarbeitung des systems und immer noch fehlt einiges zu den anderen großen herstellern. ich kann echt nicht nachvollziehen wie man für sowas so viel geld ausgibt wenn ich bei anderen viel mehr für weniger geld bekomm. sowas ist einfach hirnrissig.

    @bigreval:
    eindeutig mit dir einer meinung
    -1
  • creeeech
    @bigreval
    @da_mobi
    Auch als Android-User kann ich dir eindeutig nicht Recht geben. Ich ziehe nach 1,5 Jahren iOS Android noch immer vor... Das ist natürlich Geschmackssache, die zusätzlichen Funktionen von Android sind auf einem Handy aber überflüssig. Und worin soll der Vorsprung der anderen Hersteller liegen? Das iPhone hat eine sehr gute Kamera (nicht die beste), kann mit der Leistung von Quadcores mit einem Dualcore mithalten (was mir sehr viel lieber ist) und mehr als 330 ppi sind doch überflüssig. Die Android-Strategie baut doch nur auf immer besserer, unnötiger Hardware auf. Dann lieber das iPhone als ein Z1, das seine Kamera bei hitze deaktiviert! Bleibt noch Akkulaufzeit und Preis-Leistung... Letzteres muss jeder für sich entscheiden, deshalb hab ich auch ein Nexus 4 und kein iPhone.
    0