Apple: Kommt das neue Macbook Pro am 24. Oktober?

Schon länger wird darüber spekuliert, dass Apple noch im Oktober mit einem neuen Macbook Pro aufwarten könnte, das ein OLED-Display oberhalb der Tastatur als Statusanzeige besitzen soll.

Auch beim iMac soll eine Aktualisierung anstehen: Anscheinend wird der Hersteller seine All-in-One-Rechner in Kürze mit AMDs Radeon-RX-Grafikkarten bestücken.

Darüber hinaus wird vermutet, dass Apple auch einen neuen Bildschirm in petto hat, der mit einem mit 5120 x 2880 Pixeln auflösenden 5K-Panel bestückt sein soll.

Nun scheint sich ein endgültiger Termin abzuzeichnen: Der Hersteller soll am 24. Oktober eine Pressekonferenz planen, auf der das umfangreiche Update für die Mac-Rechner im Detail vorgestellt werden soll.

Spannend dürfte dabei werden, auf welche Prozessoren der Hersteller zurückgreifen wird. Denn Intel hat von seiner neusten Kaby-Lake-Generation bisher nur die Chips auf den Markt gebracht, die für wirklich schlanke Mobilrechner bestimmt sind und dementsprechend nicht zu den leistungsfähigsten Vertretern ihrer Art zählen.

Es ist allerdings auch nicht zu erwarten, dass Apple so lange wartet, bis die neuen Prozessoren in performanteren Ausführungen zur Verfügung stehen - schließlich soll dies nicht vor der Consumer Electronic Show  Anfang Januar geschehen. Aber dann ist das Weihnachtsgeschäft schon vorbei - und das wird sich Apple sicherlich nicht entgehen lassen wollen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar