Apple will eigene Fernsehserien anbieten

Apple hat sich schon immer darum bemüht seinen Nutzern so viel wie möglich aus einer Hand zu liefern. Bei den Mac-Rechnern wie auch den Smartphones und Tablets werden Hardware und Betriebssystem genauso wie eine Vielzahl von zugehörigen Diensten und Programmen vom Hersteller selbst entwickelt. Zudem versucht sich der Hersteller auch als Lieferant von Inhalten: Mit Apple Music wurde ein eigener Streaming-Dienst aufgelegt, der mit Angeboten wie Spotify konkurriert.

Nun soll das Angebot allem Anschein nach ausgebaut werden, wie das Wall Street Journal unter Berufung auf einen Insider berichtet. Demnach will Apple einen neuen Geschäftsbereich aufbauen, der die Entwicklung und Produktion von (Fernseh-)Shows und Serien zum Inhalt haben soll. Erste Gespräche mit Produzenten und Fernsehsendern sollen bereits geführt worden sein.

Die Inhalte sollen Apple-Music-Nutzern, die bei dem Dienst mindestens ein 10-Dollar-Abonnement gebucht haben, bereits ab Jahresende zur Verfügung stehen.

Auf diesem Weg soll die Attraktivität von Apple Music erhöht werden, denn obwohl bereits eine große Anzahl an Nutzern gewonnen wurde, geht dem Konzern das Wachstum dem Bericht zufolge nicht schnell genug. Denn mit dem Angebot sollen die aufgrund der zurückgehenden Verkäufe von iPads und iPhones schmaler werdenden Gewinne zumindest teilweise kompensiert werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar