Microsoft bringt Windows 10 und x86-Apps auf ARM-SoCs

Windows hat im Rahmen der Entwicklerkonferenz WinHEC bekanntgegeben, dass künftige ARM-Chips mithilfe einer Emulation auch eine übliche 32-Bit-Version von Windows ausführen können.

Dadurch ergibt sich die attraktive Möglichkeit, auf vergleichsweise günstigen Plattformen sowohl Universal Windows Apps als auch x86-Anwendungen aufzuführen.

Die Emulation soll so leistungsstark sein, dass auch Spiele problemlos laufen. In einem Video zeigt Microsoft neben Photoshop und Word auch World of Tanks, wobei alle drei Anwendungen flüssig dargestellt werden.

Windows auf einem Snapdragon 820

Mitte 2017 sollen bereits erste PCs auf Basis des Snapdragon 835 erscheinen. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • KalleWirsch
    Hurra, Smartphones werden endlich Smart!

    Seien wir ehrlich Androis und iOs können alles aber zum Arbeiten sind Sie völlig ungeeignet. Wenn nun die komplette Treiber-Vielfalt und X86-Programme auf einen ARM-Prozi laufen, dann werden sogenannte Smartphones von mobilen Telefonier/Spiele-Konsolen zum mobilen PC.

    Dann kann man das Smartphone einfach per HDMI/USB an einen Monitor/Fernseher anschließen und mit Bluetooth-Tastatur als vollwertigen PC nutzen. Dann wird ein Windows-Phone zum Surface Phone.

    Endlich Drucker-Treiber, Photoshop, Fotografieren und Telefonieren auf einem Gerät!
    Endlich ein sicheres Telefon mit Updates auf Lebenszeit!
    Endlich ein echtes Allround-Gerät!

    Für mich steht bereits fest: Mit Android ärgere ich mich noch maximal bis Mitte 2017 rum.
    0