Mit ARMv8 werden SoCs 64-bit-fähig

Vor etwa elf Jahren kündigten sich die ersten x86-Prozessoren mit einer 64-bit-Architektur an, nun ziehen die ARM-Prozessoren nach. Der britische Chipentwickler hat mit seinem ARMv8-Befehlssatz auch eine 64-bit-Erweiterung für die Prozessoren angekündigt.

Im Augenblick werden zwei Befehlssätze bei ARM genutzt: Der ARMv6 und der ARMv7. Während die erste Variante vor allem in Chips mit eher geringer Leistung und in älteren Modellen, den ARM 11, verwendet werden, kommt letzterer in den Cortex-A-Prozessoren oder vergleichbare SoCs wie dem Qualcomm Snapdragon zum Einsatz. Sowohl ARMv6 als auch ARMv7 sind 32-bit-Befehlssätze, selbst wenn einige Prozessoren wie der Cortex A7 und A15 Speicher mit bis zu 40 bits adressieren und somit 1 TB verwalten können. Das eigentliche Problem jedoch mit dem Pentium Pro in den ausgehenden 1990er Jahren: Die Anwendungen bleiben auf 32 bit beschränkt und zudem können nur knapp 4 GB Arbeitsspeicher angesprochen werden.

Wenn ARM und seine Partner allerdings die CPUs für leistungsfähigere Systeme nutzen wollen und sogar auf dem Servermarkt angreifen wollen, wie Calexda angekündigt hat, ist eine umfangreiche Weiterentwicklung der Chips unumgänglich, denn Server verlangen nach immer mehr Speicher. Und der einzige Weg dahin zu gelangen ist ein 64-bit-Befehlssatz.

11 Jahre nach den x86- nehmen auch nun die ARM- CPUs die 64-bit-Hürde und werden so immer mehr zum veritablen Konkurrenten zu den bisher tonangebenden Server- und vor allem PC-CPUs…

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    ARM wird selbst in absehbarer Zukunft kein Konkurrent zur PC- CPU sein. Wie schon tausendmal gesagt: ARM ist nur was fuer Spezialfaelle und mobile Geraete mit wenig Anspruch an Leistungsfaehigkeit.
    0
  • QuFu
    jo, diesen angriff seh ich auch noch nicht so wirklich kommen...

    ich hab mich zwecks studium neulich mit arm beschäftigt, der erste arm core wurde unter anderem von einer Sophie Wilson aka Roger Wilson entwickelt, die/der dann später eidos interactive gegründet hat. ich fands abgefahren. ^^

    http://en.wikipedia.org/wiki/Sophie_Wilson
    0