Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Benchmarks: Anwendungen

Mini-Fusion mit ASRock und MSI: AMDs Brazos ist da
Von , Chris Angelini

Unser Photoshop-CS5-Benchmark nutzt mehrere Threads und bevorzugt eindeutig den stromsparenden Athlon II. Auch Intels Celeron SU2300 schlägt sich hier gut, und auf Platz drei liegt AMDs E-350. Die Atom-ION-Kombination bildet das Schlusslicht.

Wird AMDs E-350-APU als Teil eines Desktop-Systems genutzt, stehen die Chancen gut, dass sie auch mit einem Scanner und einer zugehörigen OCR-Software wie ABBYY Fine Reader zusammenarbeiten muss. Wie erwartet liefert auch hier wieder AMDs Desktop-System die beste Performance, doch Celeron, E-350 und Atom   liegen nicht mal vier Minuten auseinander. Das mag sich auf den ersten Blick nach einem riesigen Unterschied anhören, und bei High-End-CPUs wäre das auch der Fall. Doch im Kontext ausgewiesener Stromspar-CPUs sind das nicht ganz so große Differenzen.

Auch mit einem stromsparenden Desktop- oder Mobilsystem wird man wohl ab und an eine WAV-Datei ins MP3-Format umwandeln. Die Ergebnisse sind jedenfalls sehr aufschlussreich. Lame nutzt nur einen Thread, und so überrascht es nicht, dass der 2,8-GHz-Prozessor aus der Desktop-Welt dem restlichen Feld davonrennt. Überraschend ist allerdings, dass Intels Celeron SU2300 trotz seines relativ bescheidenen Takts von nur 1,2 GHz auf dem zweiten Platz landet. AMDs E-350 mit seinen 1,6 GHz Takt liegt aber nur knapp dahinter. Intels Atom-CPU mag zwar mit der gleichen Taktrate laufen, schafft aber aufgrund seiner In-Order-Architektur dabei aber weniger pro Rechenzyklus.

Dieses Ergebnis wird sich noch einige Male wiederholen und zeigt, dass Atom-CPUs auf parallelisierte Software angewiesen sind, die den zweiten Kern und Hyper-Threading nutzen können, um sein Potential voll auszuschöpfen.

Auch im Single-Thread-Programm WinZip hat der Atom-Prozessor mit genau dem gleichen Problem zu kämpfen. Verglichen mit AMDs E-350 scheint Intels 1,6-GHz-CPU bei gleicher Taktrate mit dieser Aufgabe deutlich mehr zu kämpfen zu haben. Das verdankt die Zacate-APU ihrer mehr auf Performance ausgerichteten Architektur. Daher ist AMDs Fusion-Chip auch nur anderthalb Minuten langsamer als der 1,2 GHz schnelle Celeron SU 2300, der immerhin auf Intels Core-2-Architektur aus der Desktop-Welt basiert.

WinRAR kann mehrere Prozessorkerne auslasten, und so fällt der Rückstand der Atom-CPU dieses Mal nicht ganz so deutlich aus. Wieder geht AMDs Desktop-CPU in Führung, gefolgt von Intels 10-Watt-Celeron. Dann kommt AMDs E-350, während der Atom 330 wieder am Ende des Feldes rangiert.

Das kostenlose Packprogramm 7-Zip ist extrem gut parallelisiert - und das sieht man. Zwar zieht der Desktop-Athlon zwar auch hier wieder dem restlichen Feld davon, doch auf Platz zwei folgt dieses Mal überraschenderweise der Atom-Prozessor, der vier Threads abarbeiten kann. Das kompensiert hier offenbar seine schlechtere Pro-Takt-Performance. Auf Platz drei wechseln sich der Celeron und die Zacate-APU ab, die jeweils eine Disziplin für sich entscheiden können.

Alle 19 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • crazymath , 28. Februar 2011 09:44
    Danke für den Überblick. Und gut zu sehen, dass das Ding niemals für richtige Spieleatmosphäre sorgen wird (Bei den Netbooks mit mini-Auflösung könnte es aber grad so reichen).

    Zumindest im Desktopbereich ist der Einsatz dieser CPU mehr als fraglich. Im Büro sowieso undenkbar. Da würde ich vorher ein paar Watt Mehrverbrauch in Kauf nehmen und hätte dafür die deutlich höhere Leistung und Effizienz. Und mittels Spannung runtersetzen (Ok, würde ich nicht jedem zumuten, aber wer das Ding eh selber zusammenbaut, wird das auch hinbekommen) ist der Verbrauch eines AthlonII x2-x4, PentiumE, Core-i3 auch nicht mehr so hoch.

    Die Grafikkarte ist zwar ne nette Dreingabe...aber mehr auch nicht.

    Kurz: Ich bin nicht die Zielgruppe und werde es auch niemals sein:-)

    Wie sieht es eigentlich mit OC/Spannung senken/erhöhen aus? Gibt es da Möglichkeiten zum Einstellen? Wenn ja, wäre es nämlich interessant, wie die CPU skaliert, wenn man sie z.B. auf 2GHz stell. Bei AsRock und beim Atommüll war das ja schon möglich (2.1GHz oder so).

    Klar, einen riesigen Sprung wird es nicht geben, aber immerhin.
  • FormatC , 28. Februar 2011 10:24
    Das BIOS ist eine Krankheit. Interessanterweise skaliert die CPU mit dem Takt sogar "über". Ich hatte nur das MSI in der Hand - da es ein Vorserienbrett war, konnte ich leider an der Kühlung nichts aktiv ändern. Mit Druckluft aus meinem kleinen Tischkompressor hatte ich ihn aber auch locker über 2 GHz, das macht dann auch langsam Freude. Ich denke mal, bis 2.2 GHz wird das Teil mit einem brauchbaren Kühler durchaus laufen können. Durch den höheren Bustakt wird so einiges schneller ;) 
  • fffcmad , 28. Februar 2011 10:56
    Joa. Aber so wie es aussieht bricht dem Ding Single Channel und DDR3 1066 das Genick. Ich denke mal das das Teil wesentlich schneller sein koennt. Aber das haette wohl 1 Watt mehr gekostet :( 
  • FormatC , 28. Februar 2011 11:27
    DDR3 1066 oder 1600 ist doch Rille und übliches Marketinggeschwätz der Speicherhersteller. Das macht weniger aus, als gute Timings bzw. ein kleinerer Ausbau (4 statt 8) ;) 

  • toby8866 , 28. Februar 2011 11:36
    Super Artikel,

    vorallem die augenscheinlich nebensächliche dreingabe des Video-decoding, weil ich selebr auch mit einer 470gtx und media expresso decodiere und mir bei niedrieger bitrate das krasse blocking aufgefallen ist.

    Ich freu mich schon auf den Artikel und fände es schön wenn man evtl. auch Badaboom 2.0 mit vergleicht, wo ich glaube das dort die Qualtiät besser ist.

    mfg
  • fffcmad , 28. Februar 2011 12:35
    Besser Beides @ FormatC. DDR31066 ist mit 133MHz Bustakt doch schon recht lahm... VOn den Latenzen her duerfte ein BX440 das Ding breitkloppen, da der wenigstens Commandrate 1 faehrt ^^
  • Anonymous , 28. Februar 2011 13:20
    Was mich am meisten interssiert ist, ob die GPU 3D Blu-Ray Playback unterstützt!?
    In der Featureliste der ZBox mit Fusion ist es nicht aufgelistet.
    Die HD Audioformate werden ja unterstützt (anders wie beim ION).
    Weiß da jemand was?
  • fffcmad , 28. Februar 2011 14:23
    Ne, steht doch glaube ich im Text. Bin auch nur ruebergeflogen. Bin mir aber sicher gelesen zu haben, das 3D nicht unterstuetzt wird.
  • FormatC , 28. Februar 2011 15:37
    3D geht leider noch nicht. Definitiv. Steht aber im Artikel.
  • Anonymous , 28. Februar 2011 21:50
    @crazymath
    Meckern & meckern....Selber schon solch ein System ausprobiert?
    "Kurz: Ich bin nicht die Zielgruppe und werde es auch niemals sein:-)"
    Laut Aussage ja nicht.Warum schreibst Du denn überhaupt?

    @Tomshardware
    Ein 400 W NT? Geht`s noch?
    Für solch ein Board nimmt man ein 60W Pico PSU!

  • jake_b , 1. März 2011 05:24
    ... und wann kommen die netten Büchlein raus? Wirds das auch in Tablets geben?
  • blade_0815 , 1. März 2011 08:51
    wurde für die Leistungsaufnahme das MSI oder das Asrock benutzt?
    das MSI solte weniger verbrauchen.
    Für HTPC's ist der PCMark Vantage evtl. auch nicht das richtige Tool, besser ne Bluray laufen lassen. Im idle sollte eigtl der Fusion stromsparender sein:
    http://www.silentpcreview.com/article1167-page5.html
  • FormatC , 1. März 2011 10:35
    Das ASRock.
  • jake_b , 2. März 2011 04:42
    Warum sehe ich keinen Kommentare mehr?
  • jake_b , 2. März 2011 04:42
    Gerade was gepostet - sehe ich aber nicht!!!!
  • FormatC , 2. März 2011 06:23
    Cache? Mach mal Refresh und poste aus dem Forum heraus.
  • tpw , 3. März 2011 17:31
    Interessanter Artikel mit übersichtlichen Benches, aber für den Anwender ergibt sich z.B. folgende Frage: Würde die Leistung der APU in einem HTPC auch für eine DVB-S2-Karte (wie z.B. Hauppage HVR4400) ausreichen? Vielleicht weiß da jemand Rat?
  • fffcmad , 3. März 2011 17:38
    Wenns ums Dekodieren der durch die APU Unterstuetzten Formate geht, sollte das kein Problem sein. MPEG4 und MPEG2 ...
  • sixpack , 11. März 2011 09:32
    Dann hoffe ich mal das Zotac eine Version mit Notebook Netzteil raus bringt.Dann ist es schon bestellt.