ASRock enthüllt X99X Killer/3.1 Mainboard

Vor zwei Monaten stellte ASRock das X99 Extreme6/3.1 vor, das nicht nur über USB 3.1 verfügte, sondern auch schon den Typ C-Anschluss an Bord hatte. Zuvor hatten nur zwei Hersteller - Asus und MSI - Mainboards mit USB 3.1 im Programm und der Typ C-Anschluss war noch seltener zu finden.

Die funktionellen Unterschiede zwischen dem X99X Killer/3.1 und dem X99 Extreme 6/3.1 sind minimal und werden von ASRock "Gaming Armor" genannt. Nebeneinander gestellt sind die Mainboards bis auf die Farbe des PCBs identisch. Wichtig ist aber, dass USB 3.1 bei allen ASRock-Mainboards eine Geschwindigkeit von 10 GBit/s schafft.

Plattform:
ATX
CPU:
LGA 2011-3 (Intel Core i7 und Xeon 18-Core)
Chipsatz:
Intel X99
Speicher:
8x DDR4 DIMM Slots, maximal 128 GByte
PCIe-Steckplätze:
3x PCIe 3.0 x16, 2x PCIe 2.0 x1, 1x mini-PCIe; unterstützt Quad-, Triple- und Dual-Crossfire und -SLI
Audio:
7.1 HD Audio (Realtek ALC1150 Audio Codec), unterstützt auch Blu-ray-Ton, Purity Sound 2 und DTS Connect
Rückseitige Anschlüsse:
1x PS/2 Maus/Tastatur, 1x optisches S/PDIF Out, 1x eSATA, 1x USB 2.0, 1x Fatali1y Mausanschluss, 1x USB 3.1 Typ C, 4x USB 3.0, 2x RJ-45 LAN, 1x CMOS Löschknopf, HD-Audio-Anschlüsse 
Laufwerkanschlüsse:
10x SATA3 (6.0 GBit/s, unterstützt RAID 0, 1, 5, 10 und Intel Rapid Storage 13), 1x SATA Express (10 GBit/s), 1x eSATA, 1x Ultra M.2


Die Vorteile von USB 3.1 und des Typ C-Anschlusses sind nicht zu vernachlässigen; die Möglichkeiten liegen weit über dem Niveau von USB 3.0 und Typ A. Das Problem ist das Timing: Der Umstieg auf einen neuen Standard birgt immer Risiken, da nicht klar ist, wann sich dieser wirklich durchsetzt.


Durch die Veröffentlichung von mittlerweile drei Boards mit USB 3.1 und der Typ C-Steckverbindungwagt sich ASRock in neue Gewässer vor und testet das Interesse aus. Wenn der Bedarf steigt, werden mit Sicherheit mehr Firmen folgen. Die letzten Ankündigungen beweisen, dass ASRock vorausschauend agiert und gerade Erstanwender werden sich über die neuen Angebote freuen. Die breite Masse hingegen verpasst aber noch nichts - jedenfalls derzeit.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar