ASUS ROG stellt Crosshair VI Extreme AM4-Motherboard vor

Es basiert auf dem X370-Chipsatz. Der AM4-Sockel unterstützt AMDs Ryzen und die 7. Generation der A-Serie-Prozessoren, DDR4 bis 3,2 GHz, zwei PCI-E 3.0 x16 verstärkte "SafeSlots", ein PCI-E 2.0 x16 Steckplatz, drei PCI-E 2.0 x1 Steckplätze, USB 3.1 Gen 2 und 7.1-Kanal-Audio. Außerdem sind 8 SATA 6Gb/s-Anschlüsse, zwei M.2-Steckplätze (Typ M), LED-farbcodierte Audioanschlüsse und ein eingebauter I/O-Schild vorhanden.

Dieses Mainboard ist außerdem mit einem Basistakt-Generator speziell für Ryzen versehen. "Pro Clock Technology" genannt soll diese hauseigene Lösung in Zusammenarbeit mit der TurboV-Processing Unit (TPU) die Steuerung der Voltzahlen und des Overclocking des Basistaktes verbessern.

Es gibt insgesamt 13 Lüfteranschlüsse auf dem Crosshair VI Extreme, einen speziellen Anschluss für Monoblöcke und ein Set an Anschlüssen zur Kontrolle von Flüssigkeitstemperaturen und deren Fluss. Ein Anschluss ist für Monoblöcke gedacht und einer speziell für Wasserpumpen mit hohem Energiebedarf.

Die RGB-Beleuchtung kann neben den üblichen Effekten auch die CPU-Temperatur und CPU-Last anzeigen.


Der Listenpreis beträgt in den USA stolze 350$.

Produkt

Asus ROG Crosshair VI Extreme

Sockel

AM4

Chipsatz

X370

Form Factor

ATX

Erweiterungssteckplätze

AMD Ryzen Prozessoren

2 x PCIe 3.0/2.0 x16 (x16 oder dual x8)

AMD 7. Generation A-Serie/Athlon Prozessoren

1 x PCIe 3.0/2.0 x16 (x8 Modus)

AMD X370 Chipsatz

1 x PCIe 2.0 x16 (max im x4 Modus)

3 x PCIe 2.0 x1

Speicher

4 x DDR4 DIMM Sockel

Unterstützt DDR4 3200/2933/2667/2400/2133 MHz

Audio

ROG SupremeFX 8-Channel HD Audio CODEC S1220

LAN

Intel I211-AT Gigabit LAN Controller

Anti-surge LANGuard

802.11ac Modul (wireless)

Laufwerke

2 x M.2 Sockel

8 x SATA 6Gb/s Anschlüsse

Unterstützt RAID 0, RAID 1 und RAID 10

USB

AMD Ryzen/7. Generation A-Serie/Athlon Prozessoren:

4 x USB 3.0 Anschlüsse (4 an Rückseite, blau)

AMD X370 Chipsatz:

1 x USB 3.1 Gen 2 Fron-Panel-Anschlüsse

AMD X370 Chipsatz:

6 x USB 3.0 Anschlüsse (4 an Rückseite, blau, 2 in Mitte des Boards)

AMD X370 Chipsatz:

6 x USB 2.0 Anschlüsse (4 an Rückseite, blau, 2 in Mitte des Boards)

ASMedia® USB 3.1 Controller :

2 x USB 3.1 Anschlüsse (2 an Rückseite, schwarz und rot, Typ-A + USB Typ-CTM)

I/O

1 x LAN (RJ45) Anschluss

1 x USB 3.1 Gen 2 (schwarz)USB Typ-CTM

1 x USB 3.1 Gen 2 (rot)Typ-A

8 x USB 3.1 Gen 1 (blau)

4 x USB 2.0 (ein Anschluss kann auf USB-Bios-Flashback konfiguriert werden)

1 x Optisch S/PDIF out

1 x Clear CMOS Knopf

1 x USB BIOS Flashback-Knopf

6 x LED-beleuchtete Audio-Anschlüsse

Beleuchtung

Aura RGB Beleuchtung

Preis

350$

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • FlyBy
    10 Gbit ???
  • amd64
    USB 3.1 mit 10 Gbit/s ist sowohl am Backpanel (Typ A und Typ C) als auch als Pin-Header vertreten. !!!

    10GBit macht das NIC nur alle 10 Sekunden nehme ich an.
  • bigreval
    Hat ASUS den Trend verpennt, vor lauter "Bling-Bling"? Früher hatten diese "Top-Boards" einen Anschluss für eine WaKü. Sie konnten aber auch ohne betrieben werden. Nun schreien die neuesten CPU´s förmlich nach WaKü und die Hersteller tragen dem keine Rechnung. Irgendwie wenig sinnig, weniger "Bling-Bling" und etwas mehr Pragmatismus, DANN wäre die Welt wieder in Ordnung...