Asus will Absatz von Gaming-Notebooks deutlich steigern

Bei Gaming-Notebooks zogen im vergangenen Jahr die Verkäufe an, und Asus galt als einer der großen Profiteure in diesem Segment. Der Hersteller führte zusammen mit MSI die Rangliste an. Beide Hersteller lieferten in diesem speziellen Bereich mehr Notebooks aus als Branchengrößen wie Acer, HP und Lenovo. In diesem Jahr setzt Asus erneut auf eine deutliche Steigerung der Verkäufe ins diesem Bereich. Im Gesamtjahr sollen mehr als zwei Millionen der der fürs Spielen gedachten Klapprechner einen neuen Besitzer finden, in diesem Jahr waren es noch 1,5 Millionen.

Der Hersteller rechnet zwar mit einem Rückgang der Umsatzzahlen im ersten Quartal des Jahres um 7,5 bis 12,5 Prozent, gibt sich aber auch über die Gaming-Notebooks hinaus optimistisch: Auf dem Mobile World Congress, der Ende des Monats in Barcelona stattfindet, wird die Zenfone-5-Serie vorgestellt. Mit dieser sollen die Verluste, die zuletzt in der Mobil-Sparte geschrieben wurden, der Vergangenheit angehören - dazu muss der Hersteller allerdings bessere Preise liefern als bei den Vorgängern der Zenfone-4-Baureihe.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • drno
    Wenn mit dem Kühlen nachhaltig klappt?
    0