Nvidia Geforce GTX 1080M schneller als Titan X?

Mit seinen Pascal-GPUs konnte Nvidia einmal mehr einen deutlichen Leistungssprung realisieren. In ersten Tests zeigte die mit einer GP104-GPU bestückte Geforce GTX 1080, dass selbst die Boliden der vorangegangenen Serie - wie die Titan X - nicht mehr mithalten können.

Doch selbst die Notebook-Variante könnte die schnellsten Maxwell-Grafikkarten übertrumpfen: Asus hat auf seiner Webseite ein noch nicht mit einem Namen bedachtes Gaming-Notebook der ROG-G-Serie, angekündigt, dessen Grafikkarte im 3D-Mark-11-Benchmark von Futuremark ebenfalls eine höhe Punktzahl erreichen soll als die Titan X.

Bei der Grafikkarte soll es sich um eine GeForce GTX 1080M handeln, die Ergebnisse schafft, die nicht weit von denen des Desktop-Modells entfernt sind. Damit kann vermutet werden, dass auch in diesem Fall ein GP104-Grafikchip zum Einsatz kommt, der über 2560 CUDA-Kerne verfügt. Der Grafikspeicher könnte ebenfalls acht Gigabyte groß sein. Technische Einzelheiten wurden allerdings nicht genannt.

Das Asus-Notebook könnte eines der Highlights des Herstellers werden, dass im Rahmen der Ende des Monats beginnenden Computex ausgestellt wird. Der Marktstart des Gaming-Klapprechners und damit der Grafikkarte ist allem Anschein nach für Juni geplant.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Plitz
    Also die Grafik hätte ich selbst mit Paint besser manipuliert als es ASUS getan hat. Die sind sich aber auch für nichts zu schade :D
    3
  • derGhostrider
    Die Skalierung ist auch klasse.
    Werte zwischen ungefähr 20180 und 20800... Das sind dann satte 3 Prozentpunkt mehr! Woohoooo! Kaufen, kaufen!
    1
  • nonexistent
    Naja, wenn ich darüber nachdenke, wie viele unwissende Leute auf ihr "Gaming-Notebook" schwören, ködern sie damit bestimmt ne Menge Leute.
    0