Apple und Facebook arbeiten an Brille für Erweiterte Realität

Der virtuellen und der erweiterten Realität wird eine große Zukunft vorhergesagt, entsprechend emsig sind zahlreiche Hersteller bei der Entwicklung der dafür notwendigen Brillen. Nur um einen großen Namen drang bisher wenig nach außen: Apple. Mit Metaio wurde zwar bereits vor zwei Jahren ein Spezialist auf diesem Gebiet eingekauft, ein fassbares Produkt ist bisher jedoch nicht vorgestellt worden, wenngleich immer wieder Gerüchte um eine entsprechende Entwicklung kursierten. Eines Insider zufolge soll der Hersteller noch mehr als ein Jahr benötigen, bis eine entsprechende Brille zur Marktreife gebracht wurde.

Dass es sich dabei um kein einfaches Unterfangen handelt zeigt letztlich Microsoft: Die Redmonder haben von nunmehr fast zwei Jahren ihre HoloLens vorgestellt. Ein serienreifes Modell wurde bisher allerdings noch nicht auf den Markt gebracht.

Auch Facebook fühlt sich durch die Verzögerungen beim Vorreiter Microsoft ermutigt, diesen Vorsprung aufzuholen. Und mit Oculus hat das Soziale Netzwerk bereits einen Hersteller einer leistungsstarken VR-Brille gekauft, der allem Anschein nach künftig auch eine Brille für die Erweiterte Realität zur Seite gestellt werden soll.

Gegenüber Konkurrenten hat Facebook einen weiteren Vorteil: Die Softwareschmiede hat bereits große Anstrengungen unternommen um Inhalte für die Virtuelle Realität zu entwickeln, die - etwa im Hinblick auf die 360°-Panoramen - durchaus auch in die Erweiterte Realität übertragen werden können. Wann die Entwicklungen zu einem fassbaren Ergebnis führen ist auch an dieser Stelle unbekannt, Facebook könnte aber deutlich schneller sein als Apple.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar