Be quiet! Dark Base (Pro) 900: Extrem modulares Gehäuse

„Klotzen statt Kleckern“ – so oder ähnlich könnte das Grundkonzept hinter dem Dark Base Pro 900 lauten, mit dem be quiet! nun ein High-End-Gehäuse vorstellt, das es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat: Der 58,55 x 24,27 x 57,72 cm große Tower ist im Inneren hochgradig modular, so dass sich nahezu alle Bauteile entfernen oder an eine andere Stelle versetzen lassen.

An die Stelle normaler Festplattenkäfige sowie von Käfigen für optische Laufwerke treten Einzelkäfige, die sich in beliebiger Anzahl montieren lassen: Bis zu zwei 5,25-Zoll-, sieben 3,5-Zoll- und/oder fünfzehn 2,5-Zoll-Laufwerke sind möglich. Der Hersteller selbst bezeichnet das Konzept als Super-Midi-Tower und meint einen Midi-Tower mit Big-Tower-Features: Dass trifft den Kern des Konzepts im Hinblick auf die enormen Möglichkeiten sogar ziemlich exakt.

Einzeln entnehmbare LaufwerkskäfigeEinzeln entnehmbare LaufwerkskäfigeEine Besonderheit des Dark Base (Pro) 900 ist die Möglichkeit, den Mainboardschlitten auf beiden Seiten des Gehäuses arretieren zu können: Dementsprechend hat der Anwender die freie Wahl, ob der PC rechts oder links platziert wird, ohne dabei die Möglichkeit zum Blick auf die Innereien des Systems zu verlieren.

Der Mainboartdschlitten lässt sich beidseitig anbringen Der Mainboartdschlitten lässt sich beidseitig anbringen Der Schlitten kann auch ganz entfernt und dann kurzfristig als Benchtable eingesetzt werden.

Der Grundaufbau besteht aus einer Kombination aus 0,8 – 1,0 mm starkem SECC-Stahlblech und Kunststoff und es wurde erneut viel Wert auf die Möglichkeit zu einem möglichst leisen Betrieb gelegt: Seitenfenster, Mainboardschlitten und Festplatten werden entkoppelt, die Schallisolation soll noch einmal verbessert worden sein und im Vergleich zu den kleineren Modellen verfügt das neue Flaggschiff von be quiet! über mehr schallbrechende Be- und Entlüftungsöffnungen.

Schallbrechende ÖffnungenSchallbrechende ÖffnungenAls Gehäuselüfter kommen drei laut Herstellerangaben noch einmal verbesserte, entkoppelte be quiet! Silent Wings 3 mit 14 cm Rahmenbreite und sechspoligem Motor zum Einsatz: Zwei an der Front und einer an der Rückseite. Eine Drehzahl von rund 1000 U/min sollte selbst ungeregelt schon einen leisen Betrieb gewährleisten können.

Seitenfenster und BeleuchtungSeitenfenster und BeleuchtungHerstellerseitig werden zwei unterschiedliche Ausstattungsvarianten angeboten: Das normale Dark Base 900 für 199 Euro sowie das besser ausgestattete Dark Base Pro 900 für 249 Euro, jeweils in schwarz-orange, schwarz-silber und komplett schwarz. Beide verfügen über eine integrierte Lüftersteuerung, die Pro-Version bietet jedoch jeweils einen zusätzlichen 3-Pin und 4-Pin Lüfteranschluss und außerdem die Möglichkeit, die Steuerung aller angeschlossenen Lüfter über einen PWM-Anschluss auf dem Mainboard vornehmen zu lassen. Das normale Dark Base 900 bietet hier nur eine manuelle Umschaltung (Regelbereich: 5-12 Volt).

Weitere Ausstattungsvorteile der Pro-Variante: Ein Seitenfenster aus 4mm starkem, gehärteten Glas, zwei RGB-LED-Streifen mit der Möglichkeit zur farblichen Anpassung der Beleuchtung und als ein weiteres kleines Highlight: Ein Qi-Ladegerät.

Qi-Ladenstation der Pro-VersionQi-Ladenstation der Pro-VersionEs verwundert fast ein wenig, dass noch kein Gehäusehersteller früher auf die Idee gekommen ist, eine kabellose Lademöglichkeit zu integrieren, schließlich dürfte sich das Smartphone der meisten PC-Enthusiasten einen nicht unerheblichen Teil des Tages im unmittelbaren Umfeld des eigenen PCs befinden.

Ansonsten bieten die beiden neuen Gehäuse viel Platz im Innenraum für bis zu 18,5 cm hohe CPU-Kühler, 32,5 bzw. 47 cm lange Grafikkarten (mit/ohne Festplattenkäfig auf Höhe der Karte), Mainboards bis zu E-ATX-Format und Netzteile bis zu einer Länge von 28,4 cm.

Zusätzlich gibt es zahlreiche weitere Kühlungs- und Belüftungsoptionen: Die Front fasst einen weiteren 14-cm-Lüfter, unter dem Deckel können bis zu drei 14- oder vier 12-cm-Modelle angebracht werden und am Boden noch einmal zwei mit 14 cm oder einer mit 12 cm Rahmenbreite. Dementsprechend üppig fallen auch die Unterbringungsmöglichkeiten für Radiatoren aus:

Radiatoren im be quiet! Dark Base (Pro) 900
FrontBis zu 36/42 cm
RückseiteBis zu 12/14 cm
BodenBis zu 24 cm
DeckelBis zu 36/42 cm (Höhe: 6,5 cm)

Es gab bereits im Vorfeld ein nicht-öffentliches Launch-Event, bei dem der anwesende Kollege sich sichtlich beeindruckt von der Stabilität und Robustheit des Dark Base (Pro) 900, wenngleich es dadurch auch ziemlich schwer wird. Wer Portabilität sucht, wird aber ohnehin eher in Richtung ITX-Formfaktor schauen.

Wer hingegen bereit ist, einen Schraubendreher in die Hand zu nehmen, um von den Vorzügen der Modularität Gebrauch zu machen, könnte hier eine wirklich tolle Hardwarebehausung geboten bekommen. Review-Samples sollten ab nächster Woche unterwegs sein, dann werden wir uns den Neuling im Detail ansehen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • samserious
    Ich bin gespannt.
    0
  • Derfnam
    249.- für Fischertechnik für Erwachsene sind echt happig.
    Und ich find die nach wie vor potthäßlich...
    0
  • samserious
    Ohne die orangen Streifen scheints doch zu gehen. Aber auf den Bildern sieht man eh nichts richtiges, also warten bis zum ersten Test oder bis Caseking eigene Bilder macht. Schwarz auf schwarz ist etwas schwierig..
    0