be quiet! Dark Rock Pro 3 im Test: Dual-Tower-Kühler für höchste Ansprüche

Nachdem wir erst vor kurzem mit dem Shadow Rock 2 einen Vertreter der gehobenen Mittelklasse aus dem Hause be quiet! im Testlabor begrüßen durften, erreichte uns als erster Kühler im neuen Jahr mit dem Dark Rock Pro 3 die aktuelle Evolutionsstufe der Modelle für den High-End-Bereich, die gerade eben erst auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurden.

Der komplett schwarze Dual-Tower-Kühler mit zwei Lüftern bietet im Vergleich zum Vorgänger einige Detailänderungen, die sofort ins Auge stechen: Eine geändertes Design der Abdeckplatte an der Oberseite, eine Umverlegung der sieben 6-mm-Heatpipes, einen kleinen Zusatzkühlkörper auf der Bodenplatte und leichte Änderungen am Design der Kühllamellen. Angesichts der Eckdaten des Kühlkörpers ist eine sehr hohe Kühlleistung zu erwarten, während die verbauten be quiet! Silent Wings Lüfter wie üblich für einen besonders laufruhigen Betrieb sorgen dürften, zumal es hier ebenfalls zu einem nicht unbedeutenden Update kam: Die mitgelieferten Modelle verfügen über einen sechspoligen Motor, der für einen noch laufruhigeren Betrieb sorgen sollte – ein Aufwand in Verbindung mit Mehrkosten, den viele Hersteller scheuen, weshalb der Dark Rock Pro 3 mit einer UVP von 79 Euro sicher nicht als Schnäppchen gelten kann. Wer einen günstigeren Einstieg in die Oberklasse sucht, könnte demgegenüber am zeitgleich vorgestellten, etwas kleineren Dark Rock 3 Gefallen finden, der ebenfalls in Las Vegas präsentiert wurde und mit „nur“ 63 Euro zu Buche schlagen soll.

Verpackung und Lieferumfang

Die sehr große und überwiegend in schwarz gehaltene Verpackung versieht der Hersteller selbstbewusst an mehreren Stellen mit einem „250W TDP“ Aufdruck – das wäre immerhin selbst für AMDs Abwärmemonster in Gestalt des FX-9590 genug Kühlleistung und angesichts des Grundaufbaus des Dark Rock Pro 3 ist man geneigt, der Angabe Glauben zu schenken.

Nichts geändert hat sich am Lieferumfang bzw. dem beiliegend Montagematerial: Die Montagelösung mit Universalbackplate und am Kühlkörper zu verschraubenden Halteklammern ist dieselbe wie beim Shadow Rock 2, ansonsten bietet man eine kleine Tube Wärmeleitpaste sowie zwei zusätzliche Halteklammern, mittels derer sich auch noch ein dritter Lüfter anbringen lassen würde. Die schlichte, mehrsprachige Montageanleitung setzt wie üblich auf leicht verständliche, schematische Zeichnungen.

Für einen leisen, aber ordentlichen Luftdurchzug zwischen den schwarz eloxierten Aluminiumlamellen des Kühlkörpers sollen ein 12- sowie ein 13,5-cm-Lüfter aus der frisch überarbeiteten be quiet! Silent Wings Reihe sorgen.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
26 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Derfnam
    Die Meßreihen 1 und 2 kommen etwas trocken rüber.
    0
  • Myrkvidr
    Ach herrjeh, ich werde das sofort anfeuchten! Nachtarbeit trocknet aus. 20 Minuten, dann bin ich Rechner. Danke!
    0
  • Myrkvidr
    fixed :)
    0
  • Derfnam
    Aha! Wie ich vermutete: es gibt keinen Grund, sich diesen überfetteten Megaklotz zuzulegen, da der TR sich für etwa 30.- weniger als die bessere Wahl entpuppt und dabei auch noch ein Pfund weniger wiegt. Pfundig :D
    0
  • Tesetilaro
    und ich dachte schon ich bin der einzige der hier den TR vorne sieht im direkten Vergleich der 4... wobei man die optik des Darkrock wirklich lohnend erwähne darf...Auch der Mut hier in Sachen Laufruhe mal was neues zu probieren gehört gewürdigt, insofern sehe ich den Kauftipp trotz allem als gerechtfertigt an ;)
    0
  • 7664stefan
    Solange sich solche Boliden dem vergleichsweise putzigen TrueSpirit geschlagen geben müssen, wohl ehr nicht der Rede wert. :D
    0
  • Tesetilaro
    nicht in sachen idle lautstärke ;) - nicht in sachen optik, und sicher auch nicht in Sachen verarbeitung - der rest ist feinschliff ;)

    aber ich gebe Dir in sofern recht, daß ich den grundlegenden Aufbau mit 2 lüftern anzweifle, wenn zwischen kühlturm und hinterem gehäuselüfter nur 2-3 cm liegen *g*
    0
  • Derfnam
    Yoah, Materialschlacht. Da wird geklotzt, dann kreißt der Berg und gebiert letztlich doch nur ein Mäuschen. Nix für ungut, Tesetilaro, den Kauftipp will ich gar nicht in Abrede stellen (okay, ein bißchen^^). Ich seh das aber so wie bei all den anderen Kühlern von bq: die Lüfter taugen nicht für Hochleistungskühltürme, das wurde ja mit dem Shadow Rock-Test nachdrücklich bewiesen. Bau dem Trumm mal zwei richtig gute und trotzdem leise Luftschaufler ein und du wirst dich wundern, wie verdient der Kauftipp dann wirklich wäre. Phantex kann das.
    0
  • Tesetilaro
    du, ich bin mit meinem macho zufrieden, auch weil er vollkommen übertrieben ist und daher der lüfter mit geschätzen 200 umdrehungen läuft...

    ohne witz, wenn das bios den bei starten zusammen mit den gehäuselüftern mal auf 400 / 600 touren hochdreht ist der rechner lauter als beim zocken :P

    was ich aber sagen will, wenn hier weiter gefeilt wird - werde ich mich nicht darüber beschweren - leiser geht immer *g*
    0
  • 7664stefan
    Anonymous sagte:
    nicht in sachen idle lautstärke ;) - nicht in sachen optik, und sicher auch nicht in Sachen verarbeitung - der rest ist feinschliff ;)

    aber ich gebe Dir in sofern recht, daß ich den grundlegenden Aufbau mit 2 lüftern anzweifle, wenn zwischen kühlturm und hinterem gehäuselüfter nur 2-3 cm liegen *g*


    Die Idle-Lautstärke ist mir wumpe, Verarbeitung und Optik interessieren mich nicht, wenn ich beim Gamen auf meinen Monitor gucke, und mich über die gesparten Euros freue. ;)
    0
  • Myrkvidr
    Es ist vielleicht nicht DAS beste Kühlergebnis, aber trotzdem sehr gut - vor allem wenn ihr bedenkt, wie wenig Wirbel (positiv hinsichtlich Lautstärke und negativ hinsichtlich Durchzug) machen. Ein Vernunftkauf ist das ganz sicher nicht, KEIN Kühler in der Preisregion ist das. Und was High End von oberer Mittelklasse unterscheidet, sind oft Kleinigkeiten - die hier als Paket imo geboten werden und weshalb es den Award gibt. Klar, wem die Optik Hupe ist, der greift zum True Spirit 140 oder dem noch günstigeren kleinen Scythe aus dem letzten Doppeltest, der war für mich die Überraschung des Jahres. Wer auf Optik steht und dafür mehr drauflegt, bekommt dafür Lüfter mit minimiertem Nebengeräusch und die Leistung stimmt unter dem Strich. Als (privat) erklärter Optik-Junkie wär der bqt erweitert um rote LEDs unter der Deckplatte unter den Top 3, zwischen denen ich mich nicht entscheiden kann: Da wär noch die neue Version des Cooler Master V8 (ob die den nochmal überarbeiten? Hatte in ausländischen Tests nicht so überzeugt und er war hier mal angekündigt, aber dann doch nicht verfügbar). Oder vielleicht doch mal wieder eine richtige WaKü mit massig Bling-Bling? Ich brauche einfach mehr Zeit UND mehr Rechner ;)
    0
  • Tesetilaro
    ich schick Dir meinen alten - bereichert um eine SSD die einzurichten wäre, inkl. win installation... wenn die pflicht erledigt ist, darfst Du dann spielen...

    dann schreibst schönes tutorial für dummies wie man aus einem krawallmacher eine flüsterkiste baut...
    0
  • Tesetilaro
    mann stefan, das weiß ich selber, der plan war es myk meine alte kiste unterzujubeln, damit der die aufpoliert :P

    nicht ganz ernst gemeint, aber die hoffnung von 0,001 % bestand immerhin *g*
    0
  • Myrkvidr
    Wer weiss, vielleicht hau ich ja mal den Chef an, was er davon hält? ;)
    0
  • 7664stefan
    Jo, nach oben deligieren an Stelle selber die Hufe zu schwingen...das hat man gerne. :D Wenn der Myk viel Zeit und Lust hat, nimmt er dir bestimmt für seine lokale Währung diese Aufgabe ab.
    0
  • Myrkvidr
    Die lokale Währung ist dann in meinem Fall wohl möglichst altes, trockenes Brot am Teich im Park ;)
    0
  • Derfnam
    Ich hätt schon auf Taler getippt...
    0
  • Myrkvidr
    Die zwackt mir nur der alte Geizhals mit Zylinder und Spazierstock ab! Ich habe mich aus Protest gegen seine ungezügelte Gier von der Geldwirtschaft verabschiedet und lebe das Leben eines einfachen Erpels! Brot und Spiele!
    0
  • hundet
    Ja das Prob liegt wie immer an Den Lüftern, dafür sieht er aber gut aus, basteln tun wir doch alle gern , mfg
    0