Belkin bringt 802.11 Pre-N Wi-Fi router im November

Belkin hat angekündigt, einen Router und PC-Karten mit Unterstützung für einen möglichen neuen Wi-Fi-Standard 802.11n im November auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen verspricht dabei eine Kompatibilität zu 802.11 b/g und eine Vervierfachung der Datentransferrate.

Die von Belkin verwendete Technologie wurde neben 61 anderen Modellen im vergangenen August der "IEEE 802.11 Task Group N" (TGn) zur Begutachtung vorgelegt. Die Technologie sieht vor, die Datentransferrate auf 135 Mbit je Sekunde anzuheben und wird vom Firmen-Konsortium WWiSE (Airgo Networks, Bermai, Broadcom, Conexant Systems, STMicroelectronics und Texas Instruments) unterstützt. Von einem Standard kann derzeit noch keine Rede sein, so ist auch die Produktbezeichnung "Pre-N" zu erklären.

Als technologische Grundlage kommt bei den neuen Geräten von Belkin ein von Airgo Networks entwickeltes und "True MIMO" genanntes Verfahren zum Einsatz. MIMO (Multiple Input Multiple Output) nutzt mehrere Antennen, um Funksignale aufzufangen und zu senden. Ein einzelnes Signal mit hoher Reichweite wird in mehrere Signale mit niedrigerer Reichweite umgewandelt, die zur selben Zeit übertragen werden, so Belkin. Die Technologie soll nach Firmenangaben eine achtmal größere Reichweite erreichen und Daten viermal schneller als der bisher bekannte 802.11g-Standard übertragen.

Der 802.11n-Vorschlag der WwiSE geht von einer weiteren Unterstützung eines 20 MHz umfassenden Frequenzbandes aus, was eine Rückwärtskompatibilität zu 802.11 b/g garantiert. Es existieren allerdings auch Ansätze, die von einer Verdoppelung auf 40 MHz ausgehen, wie etwa eine von Atheros, Intel, Matsushita, Philips und Sony entwickelte Technologie. Agere will beide Varianten unterstützen und die Datenbandbreite auf bis zu 540 Mbit je Sekunde ausdehnen.

In der Praxis wird die eine Bandbreite von 135 Mbit je Sekunde mit Belkins neuen Produkten kaum zu erreichen sein. Wie die Firma in den USA mitteilte, könnten Anwender mit einer Vervierfachung der bisherigen praktischen Werte von 802.11g - also etwa zehn bis 25 Mbit je Sekunde - rechnen. Firmensprecherin Melody Chalaban sagte, dass zirka 45 Mbit realistisch seien.

Preise für Deutschland wurden nicht genannt. In den USA wird der Router für etwa 180 Dollar zu haben sein, Die PC-Karten liegen bei zirka 130 Dollar.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar