Intel will Legacy-BIOS-Modus abschaffen

Das BIOS ist eine Firmware für x86-Prozessoren, die dem eigentlichen Betriebssystem vorgeschaltet und die zunächst für das Starten der Hardwarekomponenten und des Betriebssystems zuständig ist. Zudem erlaubt(e) das BIOS seinem Nutzer direkten Zugriff auf die Hardware, der etwa die Boot-Reihenfolge verändern und zahlreiche Einstellungen in Eigenregie festlegen konnte. Mit UEFI wird bereits seit einigen Jahren auf den BIOS-Nachfolger gesetzt, der sich vor allem durch seinen Secure-Boot-Modus auszeichnet, mit dem verhindert werden soll, dass Schadsoftware in den Startvorgang eingeschmuggelt werden kann, die damit für eine Vielzahl von Sicherheitsprogrammen unsichtbar bleibt.

Bisher konnten die Nutzer jedoch auch unter UEFI auf einen Legacy-BIOS-Modus zurückgreifen, mit dem die vom ursprünglichen BIOS bekannten Einstellungen weiterhin vorgenommen werden konnten. Doch damit soll nun nach dem Willen von Intel Schluss sein. Der Chiphersteller will bis 2020 "UEFI Class 3" durchsetzen. Mit dieser UEFI-Version würden auch die letzten BIOS-Relikte beseitigt.

Der größte Nachteil an den in UEFI integrierten BIOS-Resten steckt in dem Compatibility Support Module (CSM), das noch auf einer 16-Bit-Architektur aufbaut. Zudem bemängelt Intel, dass viele, vor allem versiertere Nutzer versuchen UEFI-Funktionen zu umgehen, etwa dem Secure-Boot-Modus auszuweichen, mehrere Betriebssysteme booten zu können. Allerdings ist Secure Boot auch mit UEFI Class 3 nur eine optionale Funktion.

Intel will seinen Nutzern den Umstieg nicht nur leicht, sondern auch mit zusätzlichen Möglichkeiten schmackhaft machen. So werden unter anderem HTTPS-Boot, eine OS-Recovery und die Signed-Capsule-Technologie eingeführt. Einschränkungen müssen unter Umständen in Kauf genommen werden, wenn Hardwarekomponenten genutzt werden, die nicht von UEFI direkt unterstützt werden und daher den Legacy-BIOS-Modus aus Kompatibilitätsgründen benötigen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    Das CSM ist ein Modul. Das kann man abschalten. Sollen doch die Endnutzer entscheiden, was sie nutzen moechten.
    0