BIOS-Update erforderlich? AMD erhöht Kern­spannung für Duron-CPUs

Mit der Einführung des Duron 750 erhöht AMD stillschweigend die Kernspannung für alle neuen Duron-Prozessoren von 1,5 Volt auf 1,6 Volt. Damit steigt die Leistungsaufnahme dieser CPUs um knapp sieben Prozent. Ungewöhnlich ist, dass nicht ausschließlich der heute vorgestellte Duron 750 von dieser Änderung betroffen ist, sondern auch die Low-Cost-CPUs mit geringerer Taktfrequenz.

Für die meisten Anwender sollte der Vorgang keine größeren Auswirkungen haben, da Motherboards die korrekte Kernspannung (VCore) automatisch erkennen sollten. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass manche Mainboards ein BIOS-Update benötigen, damit die "neuen" Durons stabil laufen. User, die eine manuelle Einstellung der Kernspannung vorziehen, sollten auf die Aufschrift auf dem jeweiligen Duron-Prozessor achten.


Hier ein Beispiel für ein Duron 700:


D700AS T1B


Der zweite Buchstabe nach der Taktfrequenz (in unserem Falle 700 MHz) ist wichtig.


S = 1,5 Volt

U = 1,6 Volt

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar