Biostar A68N-5100: Mainboard mit integrierter AMD-APU

Die APU besitzt vier Rechenkerne, die auf der bereits recht betagten Kabini-Architektur basieren, mit 1,55 GHz takten und einen zwei Megabyte großer Cache nutzen können.

Außerdem verfügt das SoC über eine Radeon-HD-8330-GPU, die mit einer Taktfrequenz von 500 MHz zu Werke geht. Dank einer thermischen Verlustleistung von nur 15 Watt kann die Kühlung passiv bwerkstelligt werden.

Auch darüber hinaus zeigt die Zusammenstellung schon fast museale Züge: Für den Arbeitsspeicher, der dem DDR3-Format entsprechen muss, steht ein einzelner Speicherkanal zur Verfügung.

Für den Anschluss von Bildschirmen gibt es je einen HDMI- und VGA-Port; darüber hinaus warten zwei PS/2-Anschlüsse auf ihre Nutzung. Das Board wird von zwei Stromsteckern (24+4 Pins) versorgt.

Der Verkaufspreis ist unbekannt, allerdings wird das Biostar A68N-5100 für rund 70 Dollar gehandelt. 

Technische Einzelheiten des A68N-5100 :

  • Format: Mini-ITX
  • CPU: AMD Fusion APU A4-5100
  • GPU: Radeon HD 8330
  • RAM: 2x DDR3/DDR3L, 1600 MHz (bis 16 GByte)
  • PCI Express 2.0: 1x Port x16
  • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 2x USB-2.0-Steckplätze, 2x PS/2, 2x SATA III (6 GBit/s)
  • Videoausgänge: 1x HDMI, 1x VGA
  • LAN: Realtek RTL8111G (6 Kanäle)
  • Abmessung: 17 x 17 cm
Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
    Dein Kommentar
  • altae
    Die Specs sind zwar schon recht bescheiden, für einen reinen Video- und Musikplayer im Wohnzimmer scheint mir das aber ausreichend. Passiv gekühlt bedeutet ja auch, dass man zusammen mit einer SSD sowie einem Netzwerkspeicher ein komplett lautloses Gerät bekommt. Das dürfte für viele sehr verlockend sein.
    0
  • ShieTar
    Weniger verlockend dürfte sein das die Kiste so gut wie keine Hardware-Unterstützung für Video-Codecs mitbringt, ganz im Gegensatz zum Celeron N3150, den man für einen vergleichbaren Preis auch als Mainboard+CPU-Lösung kaufen kann:

    http://www.cpu-monkey.com/en/compare_cpu-amd_a4_5100-137-vs-intel_celeron_n3050-512

    Die stärkere GPU-Leistung des AMD sollte das Gerät da nur in Ausnahmefällen zum besseren Video-Spieler machen.
    0