Blackberry Leap: Business-Smartphone zum Mittelklassepreis

Fazit: Robuste Kiste mit eigenen Regeln

Warum nicht mal ein Blackberry?

Der Name Blackberry hat den Glanz vergangener Tage längst verloren. In der schieren Masse der Hersteller geht der Smartphone-Pionier fast unter, zumal für die großflächige Präsentation in den Anzeigen und Werbeblättern der Provider schlicht nicht die passenden High-End-Parameter geliefert werden.

Während bei den Branchengrößen stets die aktuellste Hardware zu finden ist, bedienen sich die Kanadier in Regalen, die sonst kaum noch Beachtung finden. Auch wenn sich Blackberry bei der Optimierung alle Mühe gibt, merkt man dem Smartphone die schmale Leistung des angegrauten SoCs an, wenn es um komplexe Anwendungen geht.

Insgesamt stellt sich die Frage, warum Blackberry nicht auf einen etwas aktuelleren Prozessor setzt - schließlich dürfte der Preis für einen aktuellen Snapdragon 410 auch nicht so hoch sein.

Neben der Hardware dürfte auch das Betriebssystem viele Otto-Normal-Nutzer abschrecken. Auch wenn die Kooperation mit Amazon und die Nutzung des damit verbundenen App-Stores zu einer deutlichen Ausweitung des Angebots geführt hat, kann es dennoch nicht mit der Auswahl des Apple-App- oder Google-Play-Stores mithalten - und das betrifft auch so manche Highlight-Anwendung.

Fazit

Trotz aller Kritik ist das Blackberry Leap ein Blick wert - gerade dann, wenn Android oder iOS keine Bedingung ist und man der Datensammelwut der beiden großen Ökosysteme entkommen will.

Das Smartphone ist zwar weit von jeder technischen Innovation entfernt und unterstreicht diesen Eindruck auch mit seiner mächtigen Außenschale, aber letztere fühlt sich in Sachen Verarbeitung hochwertig an und gibt der verbauten Hardware einen soliden Halt. Im Alltag gefällt die Rundum-Leistung, bis hin zur Kamera.

Alles in allem ist das Blackberry Leap sicherlich kein Gerät, dass man wegen seiner High-End-Technik kauft - die ist nämlich nicht vorhanden. Stattdessen ist das Leap eine Alternative zu den Branchengrößen, die man als eine Kombination aus bewährtem, ausgefeiltem Betriebssystem und solider Hardware in einem robusten, unauffälligen Gehäuse beschreiben könnte.

Folgt Tom's Hardware Deutschland auf Facebook and Google+ und Twitter.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar