Anmelden / Registrieren

Wohnzimmertauglich: Buffalo Drivestation HDV-SA

Von - Quelle: Buffalo | B 4 kommentare

Buffalos Drivestation Media soll sich insbesondere für den Einsatz an Smart-TVs und zur Verwaltung von Medienbibliotheken eignen.

Die aktuell drei Festplatten umfassende HDV-SA-Serie kommt in einem wohnzimmertauglichen Gewand daher und dürfte sich dank schwarzem Gehäuse und Klavierlack-Anteilen gut zwischen Blu-ray-Player und TV einfügen.

Die bis zu drei Terabyte großen Festplatten sind mit einem Stromspar-Feature ausgestattet: Die Festplatte synchronisiert sich mit dem über USB 3.0 angeschlossenem Gerät und schaltet sich bei Nichtbenutzung ab. Die DriveStation Media soll eine Leistungsaufnahme von 18 Watt haben und setzt auf ein externes Netzteil. 

In Kombination mit bestimmten Panasonic-Produkten sollen die lüfterlosen Datenträger von optimierten Treibern und speziellen AV-Befehlen profitieren. Die Festplatten sind Herstellerangaben zufolge ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 129 Euro, 149 Euro und 189 Euro für ein, zwei bzw. drei Terabyte erhältlich.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Tesetilaro , 12. Februar 2016 14:27
    und wer in der letzten Zeit mal den Krampf erlebt hat, einen Panasic Fernseher bedienen zu müssen, wird sich gut vorstellen können, warum Buffalo versucht das sprichwörtlich tote Pferd zu reiten :-p
  • Net-ZwerKGS , 12. Februar 2016 15:05
    @Tesetliaro : Dann probier mal nen Philips, LG oder ähnliche zu bedienen und vor allem einzustellen...
  • Tesetilaro , 12. Februar 2016 15:11
    lieber nicht, meinen panasonic konnte ich in der Familie weiter verschenken und der Samsung tut fast was er soll - ohne die marke explizit bewerben zu wollen, die bedieung ist zügig - nicht vergleichbar mit Loewe - aber anyway, vorläufig bin ich mit dem Brett fast zufrieden...
  • Alle 4 Kommentare anzeigen.
  • quixx , 12. Februar 2016 15:49
    Von den Preisen träumen die Hersteller anderer USB3-Gehäuse.