[IFA] Buffalo bringt LinkStations DSD-Streaming bei, stellt neue AC-Router vor

Die NAS-Geräte der Linkstation-400-Serie können mit der neuen Firmware auch DSD-Dateien Streamen.Die NAS-Geräte der Linkstation-400-Serie können mit der neuen Firmware auch DSD-Dateien Streamen.

Links mit, rechts ohne HDDs.Links mit, rechts ohne HDDs.NAS-Devices dienen schon lange nicht mehr nur als netzwerkbasierter Datenspeicher. Dank DLNA und anderer Streaming-Funktionen ist der Unterhaltungsaspekt auch immer mehr in den Vordergrund gerückt. MP3, AAC und Co. können audiophilen Nutzern aber bestenfalls ein müdes Lächeln entlocken - eher steht ein Naserümpfen an. Zu einer hörbaren Verbesserung der Situation will Buffalo mit einem Firmware-Update für seine LinkStation-400-Modelle beitragen, das den Geräten DSD-Streaming beibringt. DSD (Direct Stream Digital) ist ein neues hochauflösendes Digitalaudioformat. Dieses 1-Bit-Verfahren arbeitet mit einer Abtastrate von 2,8224 MHz und nutzt Noise-Shaping-Quantisierungstechniken, um das systembedingte Wandlungsrauschen in unhörbare Ultraschall-Frequenzen zu verschieben, was für größere Dynamik und einen breiteren Frequenzgang sorgen soll. Für die Wiedergabe werden natürlich entsprechende Endgeräte benötigt, und so hat sich Buffalo mit Pioneer zusammengetan, und so können einige neue Verstärker bereits mit DSD umgehen.

DSD-Spiel-Partner: Pioneer-Verstärker und ReceiverDSD-Spiel-Partner: Pioneer-Verstärker und Receiver

Eine weitere Neuheit bei der 400-Serie ist, dass es sie in Form der LinkStation 421 erstmals auch als Leergehäuse gibtwird, dessen zwei Einschübe nach Belieben bestückt werden können. Zudem trägt die 421 an ihrer Front einen USB-3.0-Port. Mit dem können die Modelle 410 (1-Bay) und 420 (2-Bay) nicht aufwarten, bringen dafür aber bereits Festplatten mit und stellen so Kapazitäten von 2, 3 oder 4 bzw. 2, 4, 6 oder 8 TByte bereit. Angetrieben werden die NAS von Marvells 1,2 GHz schnellem Dual-Issue-Prozessor Armada 370, der von 512 MB DDR3-RAM unterstützt wird.Laut Buffalo soll er Datenraten von mehr als 100 MB/s beim Lesen übers Netzwerk ermöglichen. Das Firmware-Update steht ab sofort auf den Support-Seiten von Buffalo bereit. Die Linkstation 410 kostet laut UVP ab 199 Euro für die 2-TB-Version, die Linkstation 420 fängt mit identischer Kapazität bei 319 Euro an.

Dual-Band Wireless ac-Router: Buffalo AirStation WZR-1750DHPDual-Band Wireless ac-Router: Buffalo AirStation WZR-1750DHP

Seine AirStation-Reihe erweitert Buffalo um zwei neue Dual-Band Wireless-11ac-Router mit Gigabit-Ethernet. So funken die Modelle AirStation WZR-1750DHP und AirStation WZR-1166DHP mit dem neuen WLAN-Standard 802.11ac sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Band. Die Produktnamen verraten auch gleich die maximal erreichbaren Datenraten (beim Parallelbetrieb in beiden Funkbändern), denn die AirStation WZR-1750DHP erreicht Übertragungsraten von bis zu 1,3 GBit/s im 5-GHz-Band plus 450 MBit/s im 2,4-GHz-Band, während die AirStation WZR-1166DHP auf 866 plus 300 MBit/s kommt. Beide können als klassischer Router (ohne DSL-Modem), im Media-Bridge-Modus oder im Extender Modus betrieben werden. Die AirStation WZR-1750DHP ist ab sofort zu einer UVP von 159,99 Euro (erhältlich, die AirStation WZR-1166DHP soll laut Liste 129,99 Euro kosten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar