AMD: Ryzen-Chips zeigen zu hohe Temperaturen an

AMD hat seine Ryzen-Prozessoren endlich auf den Markt gebracht - und damit auch den Weg für die Fehlersuche freigegeben. Zuerst wurde vermutet, dass der Hersteller Schwierigkeiten mit dem Scheduler von Windows 10 habe. Demnach sollte die SMT-Technologie, mit der jedem physischen ein virtueller Kern zur Seite gestellt wird, nicht richtig erkannt werden - eine Spekulation die AMD mittlerweile dementiert hat.

Das bedeutet aber auch, dass sich mögliche Performance-Gewinne nach einem Software-Update in Grenzen halten werden. Stattdessen empfiehlt der Hersteller das Betriebssystem im Hochleistungsmodus zu betreiben, sodass ein frühzeitiges Abschalten einzelner Kerne oder reduzieren der Betriebsspannung vermieden wird. Bei Spielen, die Schwierigkeiten mit SMT aufweisen, ist der jeweilige Entwickler gefragt.

Damit ist die Fehlerliste jedoch längst nicht am Ende. So konnte der Übertakter Wizerty feststellen, dass das Thermometer zumindest in einigen Modellen des 1800X und des 1700X keine verlässlichen Ergebnisse liefert, sondern eine 20 °C über dem reellen Wert liegende Temperatur anzeigt. Auf einem Asus-Mainboard wurde etwa im Ruhezustand eine Temperatur von 50°C angegeben. Allerdings scheint das Problem nicht generell zu bestehen. Bei einem zweiten Testsystem mit einem MSI-Board ließen sich die Probleme nachvollziehen.

Zusammen mit dem Asus-Motherboard ließ sich darüber hinaus noch ein zweiter Fehler erkennen, der dem Prozessor durchausgefährlich werden kann: Bei bestimmten Einstellungen bekam Wizerty eine Betriebsspannung der CPU von 1,1 Volt angezeigt, wurde dies mit einem Voltmeter nachgemessen, betrug der tatsächliche Wert 1,7 Volt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
11 Kommentare
    Dein Kommentar
  • amd64
    Ich teste hier gerade einen 1800X @Stock.
    Bei Prime95 gingen die Temps kurz bis auf 64°C hoch und pendelten sich auf 60°C ein, wenn die Lüfterdrehzahl hoch gingen.
    Idle habe ich jetzt 36°C.
    0
  • matthias wellendorf
    Mit einem Asus-Board?
    0
  • amd64
    Auf einem ASUS ROG Crosshair VI Hero, ja.
    0