Erneuter Übertaktungsrekord mit AMDs Bulldozer

Es war eine gekonnte PR-Maßnahme seitens AMDs die FX-Prozessoren schon vor ihrem eigentlichen Erscheinen der Öffentlichkeit mit einem Übertaktungsrekord vorzuführen. Am 31. August 2011 steigerte eine Gruppe von Übertaktungsspezialisten zusammen mit AMD-Entwicklern, die sich werbeträchtig als „Team AMD FX“ bezeichnen ließen, die Taktfrequenz eines FX-Prozessors auf 8,429 GHz und übertrafen damit die vorherige Rekordmarke von 8,308 GHz.

Im Rahmen dieses Rekordversuchs erklärte AMD, dass es sogar möglich sein sollte, mit einer Luft- oder Wasserkühlung, die nicht mehr als 100 Dollar kosten sollte, die CPU auf 5 GHz zu übertakten. Der FX-Prozessor scheint demnach prädestiniert für derartige Experimente zu sein und so war es auch nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Übertakter jenseits der AMD-Werkshallen versuchen würden auf Rekordjagd zu gehen.

Nun will ein Übertakter Namens Andre Yang selbst den AMD-Rekord übertroffen haben. Er hat einen AMD FX 8150, der auf einem ASUS Crosshair V Formula Mainboard saß, bei einer Kernspannung von 1,992 V auf 8,462 GHz getaktet.

Die aktuelle Ausgabe des Guinessbuch muss wohl noch mal neu gedruckt werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Und das bringt hinsichtlich der Perfomance ... was genau?
    Ich hab keine Heliumkühlung, ergo würde die CPU bei mir auf max. 5 GHz laufen, was aber auch keinen Performanceschub bringt um am SandyBridge vorbeizuziehen :o (Da eben jeder bei mir schon mit 5 Ghz läuft^^)
    0
  • die übertakter sind ein eigenes völkchen. Ähnlich den Bergsteigern, versuchen sie keinen sinn in der sache zu sehen, es ist die sache selbst, die reizt. ^^
    0
  • Nagut, so hab ich das noch nich gesehn... So sinnfrei kann ich nich denken :D
    0