Anmelden / Registrieren

Bundeswehr soll sich für Cyberangriffe wappnen

Von - Quelle: Spiegel | B 4 kommentare

Einem Medienbericht zufolge bereitet sich die Bundeswehr darauf vor, zur Verteidigung der eigenen Systeme selbst Cyberangriffe durchzuführen.

Die Bundeswehr will in Zukunft zur Verteidigung der eigenen informationstechnischen Systeme auch Konzepte nutzen, die über den „rein passiven“ Schutz hinausgehen, wie das Nachrichtenrichtenmagazin Der Spiegel unter Berufung auf einen Sachstandsbericht des Verteidigungsministerium berichtet.

Ursula von der Leyen im KSAUrsula von der Leyen im KSABereits im September 2015 verkündete Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, dass die IT-Kompetenzen innerhalb der Truppe gebündelt und die Bundeswehr im Cyberraum besser aufgestellt werden soll - Kritiker befürchteten damals, dass die Bundeswehr offensive Angriffe planen könnte, obgleich die defensiven Fähigkeiten vom Verteidigungsministerium betont wurden. 

Nach dem Hackerangriff auf den Bundestag ist die Verletzlichkeit wichtiger Einrichtungen und Systeme noch einmal deutlich geworden. Ein offensiver Cyberangriff könnte es beispielsweise ermöglichen, angreifende Systeme zeitweise oder dauerhaft auszuschalten und nicht nur den Schaden auf dem eigenen Computersystem zu begrenzen.  

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Tesetilaro , 18. Januar 2016 15:56
    ich glaube Zensursula sollte dankbar sein, dass Herkules mehr oder minder reibungsfrei durch gegangen ist, und sich erst mal nen Kopp machen was danach in Sachen Grundausstattung kommt und keine Tagträumereien bezüglich offensiver Fähigkeiten ausleben.

    Wobei man sagen muss, vor Herkules war der Zustand der IT dort in einem so bemitleidenswertem Zustand, dass es nur besser werden konnte *grinz*
  • echoez , 18. Januar 2016 21:02
    Mir schossen beim lesen so viele Karikaturen duch den Kopf, daß mich das jetzt richtig nervt das ich nicht zeichnen kann. :D 
  • mareike , 20. Januar 2016 13:22
    Heute lernen wir wo wir den C64 einschalten...

    Ob das nicht ein ganz glitze klein wenig verfrüht ist was Zensur-Ursel da vor hat ? Hat sie denn auch schon brav die US-Besatzer gefragt ob wir das dürfen ? Und warum sollten die Weltbesatzer im Cyberbereich deutsche HiWis brauchen ? Allein die NSA hat doch schon ca 1 Million Cyber-Terroristen. Fragen über Fragen....
  • Alle 4 Kommentare anzeigen.
  • Tesetilaro , 20. Januar 2016 15:13
    manchmal frage ich mich, ob die obersten Dienstherren / Damen für den Laden ausgewählt werden um den Dienenden das größtmögliche Unbehagen abzuringen. Anders kann ich mir die Aneinanderreihung von Vollversagern nicht erklären -.-