Business: Infineon präsentiert gute Quartalszahlen

Im zweiten Quartal des Jahres konnte der Chip-Hersteller seinen Umsatz von 1128 Millionen Euro auf 1483 Millionen Euro steigern. Begründet wird der Umsatzsprung durch die - kostspielige - Akquise von International Rectifier, den starken Dollar und ein allgemein gut laufendes Geschäft.

Das übernommene Unternehmen International Rectifier steuerte zur Umsatzsteigerung 199 Millionen Euro bei, die von der Firmenübernahme bedingten Abschreibungen sorgten allerdings für einen im Vergleich zum vorherigen Quartals um 49 Prozent gesunkenen Gewinn. Dieser betrug im zweiten Quartal nur noch 69 Millionen Euro.

Für das dritte Quartal erwartet der Chip-Hersteller eine weitere Umsatzsteigerung, diesmal um sieben bis elf Prozent. Im Jahr 2015 erwartet Infineon Investitionen in Höhe von etwa 800 Millionen Euro. Die Börse reagierten mit einem steigenden Infineon-Kurs.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar