Lenovo: Sinkender Umsatz und steigender Gewinn

Auch wenn der Umsatz des PC-Hersteller im Ende März geendeten Quartal um 19 Prozent auf 9,1 Milliarden US-Dollar gesunken ist, erhöhte sich der Gewinn im gleichen Zeitraum von 100 auf 180 Millionen US-Dollar. Grund dafür sind die umfangreiche Sparmaßnahmen.

Bezogen auf das Gesamtjahr machte der Konzern somit einen Nettoverlust in Höhe von 128 Millionen US-Dollar; im Vorjahr konnte Lenovo einen Gewinn von 180 Millionen US-Dollar einfahren.

Der sinkende Umsatz liegt im schwächelnden PC-Markt und der schwierigen Smartphone-Situation in China begründet, wo einheimische Konkurrenten sukzessive ihre Marktanteile erhöhen.

Weltweit brach die Zahl der verkauften Motorola/Lenovo-Smartphones um 13 Prozent ein.

Für 2017 erwartet Lenovo, wieder in die Gewinnzone zu gelangen, wozu insbesondere die Integration Motorolas in das Unternehmen verbessert werden soll. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar