Canon Pixma: 4 kompakte 3in1-Geräte mit WLAN-Anbindung

Der Ersatz für die Single-Ink-Serien Pixma MG5750/MG6850/MG7750 heißt Pixma TS. 5050, 6050, 8050 und 9050 sind die folgenden Zahlen, die je nach Farbe noch ein bisschen abgewandelt werden können. Allen Exemplaren gemein ist die integrierte WLAN-Schnitstelle, die über das Netzwerk, aber auch direkt von Smartphones und Tablets aus angesprochen werden kann.

Der Einstieg in die durch die Bank um die 37 x 32 x 14 Zentimeter kompakten Druck-Scan-Kopierer heißt Pixma TX5050. Ihn gibt es in Schwarz, Grau und Weiß mit einem 7,5 Zentimeter großen Touch-TFT zur Bedienung. Er druckt aus fünf Farbpatronen mit 4800 x 1200 dpi neun bzw. knapp 13 Seiten pro Minute (Farbe/monochrom) oder randlose Fotos innerhalb von 39 Sekunden.

Darüber hinaus kann er mit 1200 x 2400 dpi scannen – eine Seite ist nach 19 Sekunden fertig. Fast identisch ist der Pixma TS6050 mit dem gleichen Druckwerk und dem gleichen Scanmodul, aber mit mehr Tempo beim normalen Drucken: Er schafft 10/15 Seiten pro Minute (Farbe/monochrom). Auch sein TFT misst 7,5 cm in der Diagonalen.

Die beiden größeren Serien können WLAN-Verbindungen auch über NFC aushandeln. Sie bieten ein 6-Farb-Druckwerk mit 9600 x 2400 dpi, das 10 bzw. 15 Seiten pro Minute ausgibt (Farbe/monochrom) und ein randloses Foto schon nach 21 Sekunden komplettiert. Ihr Scanner mit 2400 x 4800 dpi digitalisiert eine Seite innerhalb von 14 Sekunden.

Der Unterschied zwischen den beiden sind die LCDs und die Farben: Der TS8050 bietet einen 10,8 cm großen Touchscreen und ist in Rot, Schwarz, Braun oder Weiß erhältlich, und den TS9050 kommt mit einem 12,5 cm großen Bildschirm und in Rot/Schwarz oder Weiß/Schwarz daher.

Die neuen 3in1-Geräte sollen ab November verfügbar sein und 115 Euro (Pixma TS5050), 145 Euro (Pixma TS6050), 195 Euro (Pixma 8050) bzw. 265 Euro kosten (Pixma TS9050).

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar