[CeBIT] Cooler Master zeigt Gehäuse und CPU-Kühler

Im Rahmen der CeBIT hat Cooler Master einen Midi Tower und einen Luftkühler vorgestellt, die den hohen Ansprüchen von Gamern und Ästheten gerecht werden sollen. Der CPU-Kühler Master Maker 8 und das PC-Gehäuse MasterCase Maker 5 sollen mit Lichteffekten und ausgefeilter Technik überzeugen.

Der Midi Tower Cooler Master MasterCase Maker 5 soll sich im Innenraum nicht von seinen Brüdern in der modularen Serie MasterCase 5 und MasterCase 5 Pro unterscheiden. Optional ist beispielsweise eine Seitenwand mit Fenster erhältlich.

Cooler Master MAsterCase Maker 5 FrontCooler Master MAsterCase Maker 5 FrontCooler Master MAsterCase Maker 5 Cooler Master MAsterCase Maker 5 Cooler Master MAsterCase Maker 5 Cooler Master MAsterCase Maker 5

Das MasterCase Maker 5 soll durch ein neues Top- und ein gedämmtes Front-Panel eine neue, schlichtere Optik bekommen haben. Auf einem erweiterten I/O-Panel auf der Front gibt es nun zwei USB-3.0-Anschlüsse, von denen einer im Typ-C-Format ausgelegt wurde. Highlight sollen eine LED-Steuerung für die rote Hintergrundbeleuchtung und ein roter LED-Strip im Innenraum des Gehäuses sein.

Innen bieten neun Kabeldurchführungen, ein Schienensystem für die HDD-Käfige, Platz für bis zu sechs 14-cm-Lüfter, zwei SSD-Trays und vieles mehr alle Optionen, um ein beliebig ausgestattetes System aufzubauen. Durch den identischen Aufbau soll auch das gesamte Zubehör der MasterCase-5-Serie passen. Das Gehäuse soll ab Ende Mai 189,90 Euro kosten. Zur Computex kündigt Cooler Master zudem den Full Tower MasterCase 7 und den Mini Tower Master Case 3 an.

Ein neuer Luftkühler der Luxusklasse soll der Master Air Maker 8 sein. Er soll mit einer horizontal angelegten Vapor Chamber die Wärme vom Prozessor zu vier angelöteten Heatpipes übertragen. Insgesamt arbeitet der Luftkühler mit acht Heatpipes.

Cooler Master MasterAir 8Cooler Master MasterAir 8Cooler Master MasterAir 8Cooler Master MasterAir 8

Die notwendige Belüftung der Kühlrippen sollen zwei leise Lüfter (Silencio FP 140 LED) übernehmen. Sie sind auf einem Schienensystem angebracht, auf dem sie vertikal verschoben werden können, um RAM-Bausteinen unterschiedlicher Bauhöhen genug Platz einzuräumen.

Optisches Highlight sollen die beiden mitgelieferten Top-Cover sein: Die Aluminiumversion deckt den Kühler komplett ab und sorgt für ein elegantes Aussehen, während ein transparentes Cover den Blick auf die integrierte Beleuchtung freigibt. Darüber hinaus gibt es eine 3D-Druckvorlage, mit der sich individuelle Cover erstellen lassen.

Einen Preis hat Cooler Master noch nicht genannt, er soll aber rechtzeitig vor Auslieferung im Mai/Juni bekanntgegeben werden.

Cooler Master MasterKeys Pro LCooler Master MasterKeys Pro LCooler Master MasterKeys Pro SCooler Master MasterKeys Pro S

Für die beiden mechanischen Tastaturen MasterKeys Pro S und MasterKeys Pro L hat Cooler Master jetzt Erscheinungstermine und Preise nachgereicht. Die große Version mit Zahlenfeld soll wie angekündigt schon jetzt für 169,90 Euro im Fachhandel erhältlich sein, auf die MasterKeys Pro S im TKL-Format (TenKeyLess) muss noch bis Mitte Mai gewartet werden. Dann soll sie für 139,90 Euro in den Handel kommen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Iceheart
    Wirkliche Innovationen scheinen sich im Gehäusemarkt derzeit wohl nicht abzuzeichnen. Die meist herausstechenden Merkmale sind irgendwelche blinkblink-Einheiten, die die Aufmerksamkeit des geneigten Käufers auf sich ziehen sollen. Die letzte - außer meiner Sicht wirkliche - Innovation aus dem Hause Cooler Master war der ST01 (Stacker ST- 01)
    1